Echtzeit-Kollaboration verbessern

RingCentral erweitert Videofunktionen auf KI-Basis

22. September 2022, 14:54 Uhr | Autorin: Anna Molder | Kommentar(e)
Funktion „Whiteboard“ von RingCentral
Funktion „Whiteboard“ von RingCentral
© RingCentral

RingCentral, Anbieter von Cloud-Kommunikations-, Video-Meeting-, Collaboration- und Contact-Center-Lösungen für Unternehmen, erweiterte den Funktionsumfang seines Videoangebots. Ab sofort stehen KI-gestützte Funktionen in den hauseigenen Video-Lösungen zur Verfügung.

Zu den KI-gestützten Video-Meeting-Funktionen, die ab sofort verfügbar sind, gehören unter anderem erweiterte Meeting Insights und Protokolle. Diese Funktion erstelle Zusammenfassungen von Meetings, die es der Nutzerschaft ermöglichen soll, Verpasstes schnell und effizient nachzuholen. Die KI erfasse dabei Schlüsselmomente und erstelle ein Highlight-Video, sodass man nicht die komplette Aufzeichnung anschauen müssen.

Mit der Whiteboard-Funktion stehe Meeting-Teilnehmenden eine digitale Oberfläche für visuelle Kollaboration zur Verfügung, einschließlich einer Mini-Legende für vereinfachte Navigation entlang der gesamten Whiteboard-Fläche. Ebenfalls auf KI-Basis verschriftlicht die Live-Transkription-Funktion Gespräche automatisch in Echtzeit. Die Transkripte könne man jederzeit während des laufenden Meetings einsehen und später herunterladen.

Darüber hinaus filtere ein KI-Modell bei aktivierter Rauschunterdrückung automatisch Störgeräusche wie Tastaturtippen oder Hundegebell während Video-Meetings heraus und sorge so für weniger Ablenkungen und höhere Audioqualität. Eine weitere Funktion ermögliche es der Anwenderschaft, in Meetings nonverbale Reaktionen und Hinweise, zum Beispiel Emojis zu nutzen, sodass eine Unterbrechung des Gesprächs nicht mehr nötig sein soll.

Schließlich präsentiert Anbieter die Remote-Desktop-Steuerung. Diese mache die Phrase „Nächste Folie bitte“ überflüssig. Über die RingCentral-eigene App oder einen unterstützten Desktop-Browser können Vortragende den Desktop anderer Personen fernsteuern, um so Präsentationen nahtlos und effizient zu machen. Zusätzlich zur bereits verfügbaren Browser-Unterstützung für Chrome und Edge auf Desktop-Geräten soll künftig eine erweiterte Browser-Unterstützung für Firefox auf Desktop-Geräten sowie Chrome auf Android-Geräten verfügbar sein, um eine bestmögliche Benutzererfahrung zu gewährleisten.

Darüber hinaus gab RingCentral bekannt, dass man mit Video Pro, einer einfach zu bedienenden Meeting-Lösung, eine unbegrenzte Anzahl an Meetings starten kann, bei denen die Zeitbeschränkung von 40 Minuten für Videos entfällt.

Zuerst erschienen auf lanline.de.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

funkschau

Unified Communications

Künstliche Intelligenz