Unified-Communications und Collaboration

Estos mobilisiert Meta-Directory

5. April 2011, 10:05 Uhr | Markus Kien | Kommentar(e)

Estos führt seinen Verzeichnisdienst „MetaDirectory 3.0 Professional“ ein. Die neue Generation des Meta-Directory ermöglicht jetzt auch die Suche von Kontaktinformationen aus unternehmensweiten Datenbanken über mobile Endgeräte.

Der unabhängige Softwarehersteller Estos stellt eine neue Generation seines Verzeichnisdienstes „MetaDirectory“ vor. Die neue Version 3.0 wurde für zusätzliche Webbrowser optimiert und unterstützt nun neben verschiedenen Clients auch Tablet-PCs, mobile Endgeräte wie Handys und Smartphones mit touch-sensitiven Displays sowie LDAP/XML-fähige (Lightweight Directory Access Protocol/ Extensible Markup Language) Telefone.

Besonderes Highlight - weil laut Hersteller bislang einzigartig: die Möglichkeit zur Präsenz-Integration in Kombination mit verschiedenen UC-Lösungen (Unified Communications). Neben allen wichtigen Kontaktinformationen erfährt der Benutzer damit auch, ob ein gewünschter Teilnehmer gerade erreichbar ist oder nicht.

Zum Hintergrund für das neue Meta-Directory heißt es: Bei der ständig wachsenden Menge an Kontaktinformationen ist es für Unternehmen heute immer schwieriger, den Überblick zu behalten. Die Crux: Oftmals sind die vorhandenen Kontaktdaten in ganz unterschiedlichen Datenquellen gespeichert. Hier kommen die Erkenntnisse des Informationsmanagements ins Spiel, welches sich damit beschäftigt, die „richtigen“ Informationen zu beschaffen und in einer geeigneten Struktur bereitzustellen.


  1. Estos mobilisiert Meta-Directory
  2. Besonderheiten des Estos-Meta-Directory
  3. Verfügbarkeit und kostenlose Testversion

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Estos

Unified Communications