Sie sind hier: HomeTelekommunikation

ITK-Produkte des Jahres 2019: Wider die physischen Gefahren

Cybercrime ist in aller Munde, was jedoch oft vergessen wird: Die beste Netzwerk-Sicherheit ist nutzlos, wenn ein Eindringling unbeobachtet aufs Firmengelände gelangt oder Daten verloren gehen, weil ein Server den Geist aufgibt. Ihre Meinung ist gefragt in der Kategorie "Physikalische Sicherheit".

Physikalische Sicherheit Bildquelle: © andreykuzmin - 123RF

Ein elementarer Bestandteil der IT-Sicherheit ist die physikalische Sicherheit. Ihre Aufgabe ist es, Gefahren durch physische Einwirkung auf IT-Systeme abzuwehren oder gar nicht erst entstehen zu lassen – das umfasst Gefahren wie Diebstahl, Wasserschäden, Feuer, Rauch und Gas, Staub und Schmutz, Elementarschäden sowie andere Risiken. Die Maßnahmen hierfür können sehr vielfältig sein und reichen von einem verschlossenen Rechnergehäuse, Videoüberwachung, Zutrittskontrollsystemen und Sensoren bis zum aufwendig geschützten Zugang zu einem Rechenzentrum.

Welche physikalischen Sicherheitslösungen bevorzugen Sie? Stimmen Sie für Ihren Favoriten ab und gewinnen Sie einen der attraktiven Preise. Die genauen Teilnahmebedingungen der Leserwahl sowie des begleitenden Gewinnspiels finden Sie unter www.funkschau.de/produkte-wahl-2019. Für die Kommunikation via Twitter können Sie den Hashtag #itkprodukt19 nutzen.

Die funkschau-Leserwahl zu den ITK-Produkten des Jahres endet am 22. September 2019. Die Sieger werden anschließend in der Printausgabe der funkschau und auf funkschau.de vorgestellt.

Die nominierten Produkte finden Sie in der Bilderstrecke: