Sie sind hier: HomeTelekommunikation

"Mobile Themen der Zukunft": Neue Telekommunikationsmesse connect-ec in Dresden

Mit der connect-ec findet im kommenden Mai in Dresden eine neue Messe rund um die Trends der Telekommunikationswelt statt. Mit Themen wie 5G, Car Connectivity und Smart Home richtet sich die viertägige Veranstaltung sowohl an Endverbraucher als auch an Fachbesucher.

connect WEKA Media Publishing connect-ec Bildquelle: © connect / WEKA Media Publishing

Auf einer Pressekonferenz in Dresden wurde Ende Januar die neue Messe connect-ec der Öffentlichkeit vorgestellt

Vom 2. bis 5. Mai 2019 findet in Dresden mit der connect-ec laut den Veranstaltern Deutschlands erste Telekommunikationsmesse statt. Ob faltbare Smartphones, 5G-Smartphones, vernetzte Autos oder fliegende Taxis: Die connect-ec soll die wichtigsten Trends rund um die mobilen Themen der Zukunft präsentieren. „Wir wollen auf Deutschlands erster Telekommunikationsmesse mitsamt Kongress einem breiten Fachbesucherpublikum und interessierten Endverbrauchern die neuesten Produkte und Technologien der Telekommunikation anfassbar machen“, erklärt Dirk Waasen, Verlagsleiter der Weka Media Publishing GmbH. Konkret stehen die vier Themenfelder Mobile, Home, Mobility und Fachhandel im Fokus, die wiederum Bereiche wie 5G, Smartphones, Smart Home, Gaming, Autonomes Fahren und Car Connectivity umfassen.

Die connect-ec richtet sich sowohl an Endverbraucher als auch Fachbesucher und kombiniert Ausstellung sowie Fachkonferenzprogramm. An den ersten beiden Tagen referieren Experten aus Industrie über Gegenwart und Zukunft der Telekommunikationsbranche, speziell in den Bereichen Mobilfunknetze, Car Connectivity, Security und Elektromobilität. „Der Kongress bietet Unternehmen die Möglichkeit, ihre Produkte in Europas Hightech-Umgebung zu präsentieren und dabei Händler, Industrie und Konsumenten gleichzeitig zu erreichen“, so Waasen. Samstag und Sonntag öffnet die Messe dann auch für Endverbraucher und lockt mit Erlebnisflächen sowie Fachinformationen, beispielsweise zur Elektromobilität. Darüber hinaus stehen Workshops zu verschiedenen Themen auf der Agenda der connect-ec.

“Hochmodernes Konferenzzentrum”

Das Event wird unter anderem von der Stadt Dresden unterstützt, die als Veranstaltungsort zahlreiche Vorteile bieten soll. Laut Waasen zeichnet sich die Sächsische Landeshauptstadt sowohl durch eine hervorragende Infrastruktur als auch ein hochmodernes Konferenzzentrum aus. Das Congress Center Dresden hat eine Fläche von insgesamt 3.600 Quadratmetern und bietet bis zu 6.800 Besuchern Platz.

Die Tickets für die zwei reinen Ausstellungstage am Messesamstag und -sonntag kosten fünf Euro, die ersten 1.000 Tickets sind jedoch kostenlos. Die Tickets für die Fachkonferenz beginnen bei 50 Euro.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der connect-ec 2019.

Als Partner der connect-ec berichtet funkschau im kommenden Mai direkt aus Dresden.