Sie sind hier: HomeTelekommunikation

Trends 2019: Von intelligenten Druckern bis zum Security-Schlachtplan für KMUs

Welche Entwicklungen sind im kommenden Jahr in der ITK-Branche zu erwarten? Ob es um einzelne Produktgruppen geht oder umfassende Entwicklungen: Die Themenfelder sind vielfältig – und spannend. Einige Stimmen aus unterschiedlichen Bereichen der Branche.

Bildquelle: © tashatuvango - fotolia
Toshiba Bildquelle: © Toshiba

Jörg Schmidt ist Head of B2B PC DACH, Digital Products & Services Company Central Europe bei Toshiba Client Solutions Europe

Toshiba: Der Arbeitsplatz der Gegenwart und Zukunft verändert sich

Jörg Schmidt: “Das Trendthema „mobiles Jahr“ hat die vergangenen zwölf Monate geprägt und wird auch in 2019 Bestand haben. Denn Mitarbeiter wünschen sich flexiblere Arbeitsmodelle, damit sie sich ihre Zeit freier einteilen und den Arbeitsort individueller wählen können. Darauf müssen Unternehmen reagieren, um auch weiterhin wettbewerbsfähig zu bleiben. Einer der wichtigsten Innovationstreiber dafür ist das mobile Edge-Computing – dies belegt auch der aktuelle Gartner “Hype Cycle for Infrastructure Strategies”. Für Unternehmen ergeben sich dadurch vor allem Herausforderungen hinsichtlich ihrer Sicherheitsrichtlinien. Moderne Hardware muss also sowohl den Bedürfnissen der Mitarbeiter als auch den Sicherheitsaspekten in Unternehmen gleichermaßen Rechnung tragen.

Gerade im industriellen Umfeld bieten innovative Assisted-Reality-Lösungen eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Produktivitätssteigerung. So können Mitarbeiter auf Informationen zugreifen und mit ihren Kollegen kommunizieren, während sie dabei stets die Hände zum Arbeiten frei haben. Arbeitsprozesse lassen sich somit rasch optimieren. Die Vorteile einer solchen Lösung haben IT-Entscheider in Deutschland 2018 bereits für sich erkannt. In einer von Toshiba durchgeführten Studie gaben 77 Prozent aller Befragten an, den Einsatz einer solchen Lösung innerhalb der nächsten drei Jahre in ihrem Unternehmen zu planen. Man muss demnach nicht allzu tief in die Glaskugel blicken, um zu prognostizieren, dass uns das Thema Assisted Reality in den nächsten Jahren begleiten und die Arbeitswelt prägen wird.”

Oki Bildquelle: © Oki

Kay Strucks ist Senior Manager Marketing Central Region bei Oki

Oki: Individuelle Drucklösungen, die auch den Service umfassen

Kay Strucks: “Im Office-Bereich gilt: Wer in die richtigen Segmente investiert, hat Erfolg – selbst in einem insgesamt rückläufigen Markt. Der Trend zu Farb-Multifunktionsdruckern (MFP) etwa hält ungebrochen an. Bereits seit 2015 werden mehr Color- als Mono-Produkte verkauft, die Entwicklung zeigt hier jährliche Zuwächse. Gefragt sind dabei kompakte, leistungsstarke Produkte.

Branchenübergreifend lässt sich zudem feststellen, dass der Trend im Zuge der Digitalisierung hin zu individuellen, durchgängigen Drucklösungen und weg von Einzel-Hardware geht. Bei Oki entsprechen wir dieser Entwicklung mit einem ausgeprägten Service-Bewusstsein. Auch unsere Partner unterstützen wir auf diesem Weg und liefern ihnen mithilfe von Schulungen das nötige Know-how, um die Produkte nicht nur als Stand-alone, sondern als Teil einer intelligenten Komplettlösung anzubieten.”