Sie sind hier: HomeTelekommunikation

Agents of Transformation: Welche Technologen die Digitalisierung wirklich vorantreiben

Eine globale Studie von AppDynamics zeigt die Notwendigkeit von so genannten Agents of Transformation. Diese neue Generation von Technologen ist darum bemüht, Innovationen voranzutreiben und ermöglicht es Unternehmen so, angesichts des schnellen technologischen Fortschritts erfolgreich zu sein.

Schmetterling Bildquelle: © Sutisa Kangvansap - 123RF

Der technologische Fortschritt verändert die Welt auf eine Weise, die wir gerade erst zu verstehen beginnen. Unternehmen, die erfolgreich sein wollen, investieren in den Aufbau ansprechender digitaler Kundenerlebnisse, um den wachsenden Bedürfnissen heutiger Verbraucher gerecht zu werden. Doch damit wird die Dichotomie moderner Technologien deutlich – während die Bedienung für Kunden noch nie so einfach war, war die Technik dahinter noch nie so komplex und schwierig für Unternehmen und IT-Teams bereitzustellen. Unternehmen verstehen den Zusammenhang zwischen den von ihnen vorgenommenen technischen Änderungen und deren Auswirkungen auf Kundenzufriedenheit und Geschäftserfolg oft erst, wenn es zu spät ist.

Der Agents-of-Transformation-Report kommt zu dem Ergebnis, dass nur 22 Prozent der Technologen weltweit sehr optimistisch sind, dass ihre Firma für das schnelle Tempo des technologischen Wandels gerüstet ist. Um mit diesen steigenden Anforderungen Schritt zu halten, benötigen Unternehmen Vorreiter in der IT, die es verstehen, agile Technologieplattformen aufzubauen, mit denen sie den sich ständig ändernden Anforderungen gerecht werden können. Nach der von Insight Avenue durchgeführten Studie werden eben diese Pioniere als Agents of Transformation bezeichnet. Sie verfügen über die persönlichen Fähigkeiten und Attribute, die erforderlich sind, um Innovationen voranzutreiben und das Nutzererlebnis sowie die Geschäftsergebnisse zu verbessern. Der Bericht zeigt zudem, dass heute lediglich neun Prozent der Technologen weltweit Agents of Transformation sind.

Die Zeit zum Handeln ist jetzt

Um jedoch in den nächsten zehn Jahren wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen mindestens 45 Prozent der Technologen als Agents of Transformation agieren.

Unternehmen müssen also schnell Technologen mit den technischen, geschäftlichen und kommunikativen Fähigkeiten identifizieren und diese aufbauen, um entsprechend organisatorische Veränderungen voranzutreiben. Diese Mitarbeiter müssen den eigenen Antrieb und die Vision haben, diesen Wandel positiv und nachhaltig zu gestalten. Ohne solche Agents of Transformation werden sich Unternehmen zukünftig mit folgenden Problemen konfrontiert sehen:

  • Unfähigkeit Innovationsinitiativen voranzutreiben oder abzuschließen (35 Prozent)
  • Finanzielle oder wettbewerbliche Auswirkungen (33 Prozent)
  • Beeinträchtigung des Kundenerlebnisses (30 Prozent)
  • Schwierigkeiten neue Talente für sich zu gewinnen (35 Prozent)
  • Fehlende positive Vorbilder für die bestehende Belegschaft (31 Prozent)

"Wir bei AppDynamics sind stolz darauf, mit vielen der innovativsten Unternehmen der Welt zusammenzuarbeiten und die erfahrensten, visionärsten und ambitioniertesten Technologen zu unterstützen. Wir möchten unseren Kunden helfen, Agents of Transformation zu fördern, indem wir ihnen die Werkzeuge zur Verfügung stellen, die sie benötigen, um fundierte Entscheidungen zu treffen, die einen Kulturwechsel, den Geschäftserfolg und bessere Kundenerlebnisse fördern", sagt David Wadhwani, CEO von AppDynamics.