Sie sind hier: HomeTelekommunikation

Identitätsprüfung und Authentifizierung: Scan von Venenstruktur in Handflächen

Fortsetzung des Artikels von Teil 1.

Über die Blockchain hinaus

IOTA ist eine Distributed-Ledger-Technologie auf Open-Source-Basis, deren Einsatzmöglichkeiten nicht mehr nur auf die Blockchain begrenzt sind. Sie wurde skalierbar konzipiert und kommt ohne Transaktionsgebühren aus, während gleichzeitig die Integrität aller Daten gewährleistet bleibt. Ziel ist es, die Zukunft des Internets der Dinge zu sichern und neue Maschinen- und Identity-Lösungen zu ermöglichen. Skalierbarkeit und Kostenfreiheit sind für solche Lösung und Massentauglichkeit zwingend erforderlich – beide Faktoren waren bislang das größte Hindernis für Blockchain-basierte DLT.

Zukunftsfähige Lösungen müssen in der Lage sein, Milliarden von Transaktionen pro Tag abzuwickeln. Dies gilt insbesondere dann, wenn sowohl eine Human ID als auch eine Machine ID vorhanden sind, Datenquellen also, die in naher Zukunft weit verbreitet sein werden. Das IOTA Tangle basiert auf Directed Acyclic Graph (DAG) und Masked Authenticated Messaging und kann diese Herausforderungen der heutigen Zeit bewältigen.

„Wir haben Anfang 2016 mit der Evaluierung mehrerer DLTs begonnen, darunter Ethereum, NXT, Waves, Steem und mehr. Im Zuge dessen haben wir zahlreiche Erfahrungen gesammelt und konnten mehrere Prototypen für völlig unterschiedliche Anwendungsfälle konstruieren. Damit haben wir auch die größten Probleme vieler DLTs identifiziert. Der IOTA-Tangle kommt ohne Mining und Transaktionsgebühren aus und verfügt über eine intrinsische Skalierbarkeit. Das macht ihn für uns zur ersten Wahl, sagt Nino Ulrich, einer der Gründer von Iampass.

Über Iampass

Iampass ist ein Startup, das von einem dezentralen Team von Innovatoren gegründet wurde, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, greifbare Produkte aus der realen Welt zu entwickeln. Diese sollen für jedermann nutzbar sein, unabhängig von ihrem technischen Hintergrund, ihrer Nationalität, ihrem Geschlecht oder Alter auf der ganzen Welt.
 
Über die IOTA Foundation

IOTA ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in Deutschland. Die IOTA Foundation hat sich der Entwicklung und Standardisierung neuer Distributed Ledger-Technologien (DLT) verschrieben, einschließlich des IOTA-Tangle. Dieser ist eine Art von DLT, die speziell für Internet-of-Things-(IoT-)Umgebungen entwickelt wurde. Es handelt sich um ein Open-Source-Protokoll, das neuartige Machine-to-Machine-(M2M)-Interaktionen ermöglicht, einschließlich sicherer Datenübertragung, gebührenfreier Micro-Payments und der Erfassung und Verbreitung von sensorgestützten und anderen Arten von „Orakeln“ und anderen Daten.