Sie sind hier: HomeTelekommunikation

Einbindung in Smart-Home-Lösungen: Agfeo stellt neue Türfreisprecheinrichtung Video-TFE 2 vor

Der Bielefelder Telekommunikationsanbieter Agfeo bringt mit der Video-TFE 2 den Nachfolger der Türfreisprecheinrichtung TFE 1 auf den Markt. Das neue Modell verfügt über zwei Klingeltasten und lässt sich in gängige Smart-Home-Systeme einbinden.

Agfeo Video TFE2 Bildquelle: © Agfeo

Die IP-Video-TFE2 und -TFE1 von Agfeo

Agfeo hat mit der Video-TFE 2 eine neue Türfreisprecheinrichtung im Portfolio. Das aktuelle Modell ist der Nachfolger der TFE 1 und erweitert deren Funktionsumfang um eine zweite Klingeltaste. Darüber hinaus lassen sich die Freisprecheinrichtungen der Serie in Smart-Home-Systeme einbinden und über diese via HTTP Requests steuern. Die TFE2 ist mit gängigen Lösungen wie Gira oder dem „Smart Home Server“ von Agfeo kompatibel. Über das System sollen sich beispielsweise Meldungen wie „Alarmanlage aktiviert“, „Dachfenster noch offen“ oder „Achtung Einbruch“ anzeigen lassen.

Zusätzlich kann die TFE2 zehn verschiedene Klingelschildgrafiken speichern und fünf fest hinterlegte Audiofiles abspielen. Die Tonausgabe ist optional. Nutzer können die Funktionen der Video-TFE2 über eine Weboberfläche einrichten.