Sie sind hier: HomeTelekommunikation

Tech-Konferenz DAHO.AM: Tech, Start-ups und ein bisschen Sex

Auf der fünften DAHO.AM treffen Start-ups und Entwickler auf Investoren und Unternehmen. Die diesjährige Tech-Konferenz steht ganz im Zeichen von disruptiven Trendtechnologien wie Space Tech, Künstliche Intelligenz, Robotik, Blockchain oder Internet of Things.

DAHO.AM Tech-Konferenz Bildquelle: © Stylight

Die Themen reichen von Robotik, Künstliche Intelligenz, Internet of Things, Mobility, Machine Learning oder Blockchain bis hin zu WebAssambly und JavaScript. Auf insgesamt fünf Bühnen werden 50 in- und ausländische Experten über die wichtigsten Entwicklungen referieren. Vorgestellt und diskutiert werden internationale und deutsche Hightech-Entwicklungen: Beispielsweise wird Naveen Rabelli über Mobility und sein selbstentwickeltes Solar Tuk Tuk referieren, in welchem er mehr als 14.000 Kilometer emissionsfrei um die Welt fuhr. Dass Hightech auch Made in Germany sein kann, wird Patrick Nathen (Co-Founder Lilium) mit seinem elektrischen Flugtaxi und Daniel Metzler (Co-Founder Isar Aerospace) mit selbstentwickelten Raketentriebwerken beweisen – beide als Speaker vor Ort.

Die rund 1.200 Besucher setzen sich aus Entwicklern, Tech-Community, Start-ups, Investoren oder Tech-Unternehmen zusammen. Gesponsert wird die Veranstaltung unter anderem von Google Developers, Oracle oder IBM. 16 Workshops und ein von Datarella organisierter Blockchained Mobility Hackathon ergänzen das Programm.

Nicht nur Elon Musk hat die Vision, die Raumfahrt zu privatisieren und einem großen Publikum zugänglich zu machen. Auch Daniel Metzler aus München arbeitet mit seinem Team daran und hat hierfür bereits Triebwerke entwickelt. Auf der diesjährigen DAHO.AM wird Metzler vor mehr als 1.200 Besuchern von seinen technologischen Plänen und Visionen sprechen. Auch der deutsche Entwickler des elektrischen Flugtaxis, Patrick Nathen, ist Referent. Gemeinsam mit seinem Team hat er den ersten senkrechtstartenden und -landenden Jet hierzulande entwickelt. Den Beweis, dass Technologie sexy ist und Industrien disruptiv verändern kann, wird die US-Pornodarstellerin Jannice Griffith antreten. In ihrem Vortrag wird Janice darüber sprechen, wie die Anwendung der Blockchain-Technologie in der Erwachsenenunterhaltungsindustrie einem neuen Publikum die Türen zur Kryptowährung öffnet. Kryptowährung wird auch das Thema von Dominik Schiener sein, Gründer von IOTA. Er sagt: „Ich freue mich auf die Konferenz und meinen Beitrag darüber, wie sich IOTA als offenes und Ökosystem weiterentwickelt." Weitere interessante Speaker werden der Investor Net Jacobsen (ehem. Facebook und Tinder), Ilyas Kahn (Chairman Stephen Hawking Foundation), Danno Clifford (Google) oder Patrick Dai (Gründer Qtum, Forbes China´s 30 under 30) sein.

Für Start-ups interessant: Es wird auch eine Start-up Competition inklusive Pitch-Training von Robin Dechant (Point Nine Capital) geben. Als Preise winken unter anderem kostenlose Büroräume für drei Monate. Zudem wird im Kontext der DAHO.AM vom 20. bis 22. Juli ein Blockchained Mobility Hackathon stattfinden, veranstaltet vom Kooperationspartner Datarella.

Dem interessierten Fachpublikum wird eine Developer Stage, Deep Tech Stage, Disrupiton Stage und Solution Stage geboten. 16 interessante Workshops mit Cases und Anwendungen, beispielsweise zu IoT oder Blockchain, runden die Tech-Konferenz ab. „Auf der DAHO.AM bringen wir die interessantesten Speaker und Experten aus der Tech-Szene mit Unternehmen und Investoren zusammen. Es werden technische Lösungen vorgestellt und natürlich wird über die neusten Entwicklungen und Möglichkeiten referiert. DAHO.AM ist nicht einfach eine weitere Tech-Konferenz, sondern eine Community, die anregt, erstaunt und vernetzt.“, sagt Johann Romefort, Chef-Organisator bei DAHO.AM.