Sie sind hier: HomeTelekommunikation

CEBIT 2018: Interview mit Telefónica: IoT ist Evolution statt Revolution

Im funkschau-Interview auf der CEBIT 2018 erklärt Helmut Schnierle von Telefónica Deutschland, warum sich der Blick auf das Internet der Dinge in den vergangen Jahre geändert hat und warum der ITK-Channel ein elementarer Teil der Wertschöpfungskette IoT ist.

Helmut Schnierle Telefonica Bildquelle: © WEKA Fachmedien

Helmut Schnierle, Head of M2M Sales, Telefónica Deutschland

Aus der erwarteten Revolution ist eine Evolution geworden, berichtet Helmut Schnierle, Head of M2M Sales bei Telefónica Deutschland, im Interview mit funkschau auf der CEBIT 2018. Das Internet of Things benötige Zeit in der Umsetzung; die Netze seien jedoch bereit, die Hardware entwickle sich ebenfalls. 

Die Weichen sind laut Schnierle gestellt. Im folgenden Videointerview erfahren Sie, warum das IoT sowie M2M nicht nur Themen für Konzerne sind und wie sich der ITK-Channel in die Entwicklung einbringen kann und auch muss.  

© funkschau
Helmut Schnierle, Head of M2M/IoT Business Sales bei Telefónica Deutschland, im Interview mit funkschau-Chefredakteur Stefan Adelmann