Sie sind hier: HomeTelekommunikation

Telefónica auf der CEBIT 2018: So kann Digitalisierung aussehen

Die Digitalisierung im Mittelstand ist eines der Fokusthemen für Telefónica Business. Auf der CEBIT präsentiert das Telekommunika­tionsunternehmen daher neben seinen geschäftlichen Mobilfunkund Festnetzlösungen auch praxisnahe Beispiele für die erfolgreiche Umsetzung neuer Ideen.

HelloFresh GO Bildquelle: © HelloFresh

Einer von vielen Showcases, den Telefónica auf der diesjährigen CEBIT zeigt: Die Software "Hello Fresh GO" soll gesunde Ernährung auch in Büros bringen. Die Mitarbeiter können per ID- Karte oder Fingerabdruck bargeldlos bezahlen, ohne lange auf ihr Essen warten zu müssen. Zudem erlaubt die Lösung automatische Nachbestellung der Produkte in der exakt benötigten Menge.

Mit innovativen Lösungen rund um das Internet of Things (IoT) und Machine to Machine (M2M) bis hin zu individuellen Produkten aus Mobilfunk und Festnetz präsentiert sich Telefónica auf der neuen CEBIT als idealer Partner für zukunftsorientierte Unternehmen. In Halle 13 am Stand D64 zeigt Telefónica Deutschland anhand bereits erfolgreich umgesetzter Anwendungen, welche Chancen und Möglichkeiten sich besonders für kleine und mittelständische Unternehmen durch die Digitalisierung ergeben.

Geräte digital vernetzen für eine smarte Zukunft
Die digitale Transformation ist nicht nur das zentrale Thema auf der CEBIT, sondern spielt auch bei der Zukunftsplanung aller Unternehmen eine wichtige Rolle. Mit einfachen und bedarfsgerechten Angeboten unterstützt Telefónica Deutschland Firmen auf dem Weg in eine vernetzte Zukunft. Die auf der CEBIT ausgestellten M2M- und IoT-Anwendungen zeigen, wie eine erfolgreiche Zusammenarbeit aussehen kann. Mit der IoT Smart Center Plattform, der Global SIM und IoT Connect bietet Telefónica Deutschland entsprechende Vernetzungslösungen. Das IoT Partner Programm (IPP) hilft Unternehmen zusätzlich bei der Entwicklung und Vernetzung von neuen und zukunftsweisenden Technologien. Diese Anwendungen demonstrieren, dass die Einsatzgebiete von IoT-Lösungen äußerst vielfältig sein können und wie Telefónica Deutschland Firmen bei der Umsetzung neuer Ideen unterstützt.

Auf die IoT-Strategie des Unternehmens sowie Fragen der Vernetzung in Zeiten von M2M-Kommunikation und 5G wird der Head of M2M Sales bei Telefónica, Helmut Schnierle, am Dienstag, den 12. Juni um 11.30 Uhr, auch im Live-TV-Interview mit funkschau eingehen.

Die IoT Smart Center Plattform von Telefónica kommt zum Beispiel bei dem jungen Unternehmen HelloFresh zum Einsatz. Der Anbieter von Kochboxen und Lebensmittelpaketen bietet nun auch Kühlschränke unter dem Namen HelloFreshGo an. Aus ihnen können sich Mitarbeiter eines Unternehmens mit frischen und ökologischen Produkten versorgen und bequem per ID-Karte oder Fingerabdruck bezahlen. Außerdem erlaubt die verwendete Lösung eine automatische Nachbestellung von Lebensmitteln. Bei der nötigen Konnektivität setzt HelloFresh unter anderem auf die IOT Smart Center Plattform als zentrales Verwaltungssystem. Dank der Zusammenarbeit von Geotab und Telefónica Business Solutions wurde außerdem eine Komplettlösung für intelligentes Fuhrparkmanagement entwickelt, die eine optimierte Ressourcenplanung von Firmenfuhrparks ermöglicht. Ein weiterer Kunde, der auf der CeBIT vorgestellt wird, ist die amerikanische Firma GTX Corp. Das Unternehmen hat mit Hilfe der Global-SIM eine sogenannte SmartSole für Schuhe entwickelt, welche dank internationalem Roaming weltweit genutzt werden kann. Die Einlegesohle kann per Datenübertragung über eine fest eingebaute SIM Karte automatisch den Träger des Schuhs orten. Vor allem für oft orientierungslose, demenzkranke Patienten sowie für Kinder bietet GTX SmartSole dank Echtzeitlokalisierung zusätzliche Sicherheit.

Mobil arbeiten
Unternehmen können sich am Telefónica Stand auf der CeBIT über die aktuellen Festnetz- und Mobilfunkangebote für Geschäftskunden und Unternehmen informieren. Mit O2 Free Business bietet Telefónicas Kernmarke O2 Tarife an, mit denen Kunden auch nach Verbrauch ihres Highspeed Datenvolumens mit 1 MBit/s mobil weiter arbeiten können. Dank des Pooling-Konzepts O2 Unite erhalten Business-Kunden einen individuellen Pool an Minuten, SMS und Daten. Diesen können sie je nach Anforderungen des Unternehmensalltags frei gestalten. Weitere auf der CEBIT gezeigte Produkte sind der praktische Virenschutz O2 Business Protect und die All-IP-Lösung von O2, die eine Vielzahl modularer Festnetzprodukte und -tarife bietet.