Sie sind hier: HomeTelekommunikation

Personen-Notsignal-Anlagen: Sicherheitslösungen für Alleinarbeiter

SoloProtect, Hersteller und Anbieter der als Namensschild getarnten Personen-Notsignal-Anlage "SoloProtect ID", bringt zwei neue Geräte zum Schutz von Alleinarbeitern auf den Markt.

Bildquelle: © olly - fotolia

Das mit einer Seitenlänge von nur 4,5 Zentimetern sehr handliche „SoloProtect Go“ ist laut Hersteller das weltweit das kleinste Notsignal-Gerät zum Schutz von Alleinarbeitern. Es hat die kleine Form eines Schlüsselanhängers ist mit seiner Zwei-Tasten-Bedienung sehr einfach zu handhaben. Als Leichtgewicht mit nur 30 Gramm lässt es sich in jede Arbeitskleidung integrieren: Man kann es einfach um den Hals tragen, an einem Schlüsselband oder einem Gürtel-Clip. „SoloProtect Go“ ist spritzwasserfest und bei Bedarf auch mit Totmann- und GPS-Funktion erhältlich.

Die „SoloProtect Watch“ bietet den Tragekomfort einer Armbanduhr und soll sich deshalb hervorragend für körperliche Arbeit oder Arbeit im Freien, eignen wenn ein Namensschild oder ein Schlüsselanhänger eher störend sind. Das Gerät ist neben dem Sicherheitsfaktor auch mit einem Schrittzähler sowie einem Pulsmesser ausgestattet. GPS- und Totmannfunktion sind integriert.

Beide Geräteneuheiten bieten verschiedene Funktionen, die den Arbeitsalltag von Alleinarbeitern deutlich erleichtern: Die Nutzer sind rund um die Uhr mit einem zertifizierten Alarmempfangszentrum verbunden. Wird ein Alarm mit einfachem Knopfdruck diskret aktiviert, bestätigt eine kurze Vibration, dass die Verbindung zur Notruf- und Serviceleitstelle hergestellt ist. Die dortigen Mitarbeiter sind dann über ein integriertes Mikrofon zugeschaltet, alle Geschehnisse werden per Audioaufzeichnung dokumentiert, sofort bewertet und für die angemessene Hilfeleistung wird umgehend gesorgt.

Craig Swallow, Geschäftsführer von SoloProtect UK, erklärt: „‘SoloProtect Go‘ und ‚SoloProtectWatch‘ sind zuverlässige Sicherheitslösungen auf höchstem technischen Niveau und bieten Unternehmen die Möglichkeit, ihre Alleinarbeitsplätze sicherer und dadurch effizienter zu machen.“ Das Geräte-Setup und die Nutzerschulung für beide Geräte erfolgen online. Der jeweilige monatliche Nutzungspreis pro Gerät liegt im Rahmen eines üblichen Handyvertrags und hängt von den genutzten Services und der Anzahl der gemieteten Geräte ab.