Sie sind hier: HomeTelekommunikation

ITK MEDIA SUMMIT 2018: Die Künstliche Intelligenz ist schon unter uns

Künstliche Intelligenz ist ein Megathema unserer Zeit – beim 7. ITK MEDIA SUMMIT am 9. Mai stand es im Mittelpunkt.

Matthäus Hose und Prof. Spörrle Bildquelle: © WEKA FACHMEDIEN

Unter dem Titel "Denn wir wissen nicht, was sie tun... – wie Künstliche Intelligenz unser Leben verändert" referierten Verlagsleiter Matthäus Hose (WEKA FACHMEDIEN) und Matthias Spörrle, Professor für Wirtschaftspsychologie (Privatuniversität Schloss Seeburg) vor rund 120 Zuhörern. So kann Künstliche Intelligenz nicht nur viele nützliche Aspekte haben, sondern auch Gefahren bergen, insbesondere wenn KI-Technologien in die falschen Hände kommen. Zudem zeigten die beiden Vortragenden auf, dass wir mit Künstlicher Intelligenz schon heute mehr zu tun haben, als uns mitunter bewusst ist. Auch der Frage, ob KI den menschlichen Genius ersetzen wird, gingen die beiden nach. Trotz ernster Aspekte des Themas gelang es der Präsentation des eingespielten Referententeams, das Publikum zum Schmunzeln zu bringen.

Nach dem Vortrag ging es in den verlagseigenen Biergarten. Bei Sonnenschein wurden beim traditionellen Grillfest die Themen vertieft und interessante Gespräche mit bekannten oder neuen Kontakten geführt.

© crn, funkschau
Wie funktioniert Künstliche Intelligenz? Welche Jobs werden durch KI ersetzt? Und was hat ein Käse-Fetisch mit dem Thema zu tun? All diese Fragen beantworteten Matthäus Hose und Prof. Spörrle in gewohnt launiger Bescheidenheit auf dem 7. ITK-Media Summit, wo über 120 Marketing- und Media-Entscheider der ITK-Branche interessiert lauschten.