Sie sind hier: HomeTelekommunikation

CeBIT 2017: Das digitale Büro

Dass sich Unternehmen und auch die Verwaltung der öffentlichen Hand schnell und ohne größeren Aufwand in das Data-driven Business überführen lassen, zeigen viele konkrete Beispiele auf der diesjährigen CeBIT.

ECM Forum CeBIT Bildquelle: © Deutsche Messe AG

Wer tiefer in die Materie "Digitales Büro" einsteigen möchte, kann sich auf der "Digital Office Stage", dem ECM-Fachforum, ausführlich über die einzelnen Themenschwerpunkte informieren. Während der gesamten Messelaufzeit diskutieren hier Experten die Chancen und Herausforderungen, die mit der Umsetzung des digitalen Büros verbunden sind.

So steht das digitale Büro im Mittelpunkt der Halle 3, traditionell der Hotspot der Enterprise Content Management- (ECM) sowie Input-/Output-Management-Branche. Mit der „Digital Office Area“ des Bitkom möchte die CeBIT hier einen Anlaufpunkt für alle bieten, die sich über die Vorteile und Möglichkeiten des digitalen Büros informieren wollen. In der Digital Office Area präsentieren Hersteller, Anbieter und Berater ihr Lösungsportfolio aus allen Bereichen des digitalen Büros: vom Urlaubsantrag über die Rechnungslegung bis hin zur sicheren Archivierung von E-Mails und wichtigen, unternehmensrelevanten Dokumenten. Anhand von konkreten Anwender-Beispielen lassen sich Parallelen für das eigene Unternehmen ziehen.

Prozessdesign und Ressourcenplanung für das Unternehmen und damit die besten ERP-Anwendungen finden sich in der Halle 5. Dort wird am Beispiel der Wertschöpfungskette in der Automobilindustrie gezeigt, wie sich die einzelnen Prozessschritte digitalisieren lassen.