Sie sind hier: HomeTelekommunikation

funkschau TV @ CeBIT: "Viel Neues wird nur in der Cloud möglich sein"

Der Wechsel von Lync zu Skype for Business wurde erfolgreich abgeschlossen. Im Interview mit funkschau erklärt Ellen Kuder von Microsoft, was die Zukunft für die UCC-Anwendung bereithält.

Ellen Kuder Microsoft Skype for Business Lead Bildquelle: © funkschau

Ellen Kuder, Skype for Business Lead Germany bei Microsoft im Gespräch mit funkschau

Vor rund einem Jahr hat Microsoft aus Lync Skype for Business gemacht. Der Software-Anbieter zieht ein positives Fazit und sieht die Änderung als klaren Erfolg. Trotz gewollter Annäherung zur Consumer-Version von Skype soll für die Business-Kunden die Linie zwischen den beiden Versionen laut Ellen Kuder, Skype for Business Lead Germany bei Microsoft, klar erkenntlich sein. Nicht zuletzt, da Skype nicht mit dem gleichen Sicherheitsstandards aufwarten kann, wie das Fraunhofer Institut kürzlich feststellte.

Im funkschau-Interview erklärt Ellen Kuder, wie Microsoft Skype for Business weiterentwickeln will, welche Rolle die Cloud dabei spielt und wie die Digitale Transformation dem Unternehmen in die Hände spielt.

Ellen Kuder, Skype for Business Lead Germany, Microsoft, zieht im funkschau-Interview ein Fazit aus dem Wechsel von Lync zu Skype for Business und erklärt, was die Zukunft für die UCC-Anwendung bereithält.