Sie sind hier: HomeTelekommunikation

Cloud-Dienste: Deutsche KMU verpassen Cloud-Chancen

Eine internationale Studie zeigt: Deutsche KMU setzen seltener auf Geschäftsanwendungen aus der Cloud als der internationale Durchschnitt. Die Details übersichtlich präsentiert in einer Bildergalerie.

Bildquelle: © Sergey Nivens / fotolia.com

Bei der internationalen Studie von Pb7 im Auftrag des Softwareunternehmens Exact wurden knapp 3.000 Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern in Deutschland, Belgien, Frankreich, Großbritannien, den Niederlanden sowie den USA befragt. Erfasst wurde der Einsatz von Software für Auftragsbearbeitung und Rechnungsstellung, Buchhaltung, CRM, Lager und Logistik, Lohnabrechnung, Produktion sowie Zeiterfassung.

Laut der Studie "Cloud-Barometer 2015" nutzen weniger als ein Drittel (31 Prozent) der kleinen und mittleren deutschen Unternehmen Business-Software aus der Cloud. Damit liegen die deutschen Unternehmen mehr als fünfzehn Prozentpunkte hinter dem internationalen Durchschnitt (47 Prozent).

Die Untersuchung hat ergeben, dass belgische KMU die höchste Nutzungsrate von Business-Software aus der Cloud aufweisen. Insgesamt setzen dort mehr als die Hälfte (53 Prozent) auf eine oder mehrere Cloud-Lösungen. Den größten Anteil der so genannten "Heavy-User", also Unternehmen, die mehr als drei Geschäftsanwendungen aus der Cloud beziehen, gibt es in den USA zu verzeichnen: Mit 29 Prozent setzt dort fast jedes dritte Unternehmen mehr als drei Online-Geschäftsanwendungen ein. Deutschland liegt auch hier mit zehn Prozent an letzter Stelle und damit 15 Prozentpunkte unter dem internationalen Durchschnitt.

Am häufigsten wird in Deutschland noch Software für Produktion und Lagerverwaltung/Logistik aus der Cloud bezogen. Betrachtet man einzelne Anwendungen, zeigen sich deutliche Unterschiede: So nutzen in Deutschland 22 Prozent der Produktionsbetriebe eine spezielle Cloud-Lösung für das Produktionsmanagement. 17 Prozent der Produktions- und Handelsunternehmen setzen auf Cloud-Lösungen für Lagerhaltung und Logistik. Dagegen wird allgemein für andere Anwendungen seltener auf die Cloud zurückgegriffen: Zum Beispiel gaben nur acht Prozent der Befragten an, eine Online-Software für das Customer-Relationship-Management zu verwenden.