Sie sind hier: HomeTelekommunikation

CeBIT 2014: DSL- und Fiber-Kombitester für die Zukunft des Highspeed-Internets

Intec präsentiert auf der diesjährigen CeBIT zwei neue Tester: den "ARGUS 162" und den "ARGUS 151". Beide Tester bieten eine breite Funkti­onsvielfalt und überzeugen durch Qualität "Made in Germany".

Argus 162 Bildquelle: © Intec

Argus 162

Der neue Argus 162 verbindet die Fähigkeiten eines Testers für die täglichen Instal­lationsarbeiten mit denen eines Testers für Highspeed-Schnittstellen wie GPON (FTTH) oder VDSL2-Bonding. Auch verfügt er über eine leistungsfähige und vielseitige SFP-Schnittstelle (FTTx) und kupferbasiertes Gigabit-Ethernet, zum Beispiel für eine vollständige ONT- oder xDSL-Modem-Simulation. Daneben unterstützt er VDSL2-Vectoring und integriert auf Wunsch noch eine ADSL-Schnittstelle sowie sämtliche bekannten Prüfhörer-Funktionen an ISDN Uk0/S0 und Analog.

Umfangreiche Funktionen von Argus 162 und 151

Der ebenfalls neu vorgestellte Argus 151 unterstützt als Einstiegstester ADSL und VDSL2-Vectoring. Das kompakte und preisgünstige Gerät soll mit mit großer Funk­tionsvielfalt und einfachster Bedienung überzeugen.

Sowohl beim Argus 162 als auch beim kleineren Argus 151 verfügt die Gigabit-Ethernet-Schnittstelle über ein Ethernet-TDR, z. B. für die Messung von Leitungslän­ gen in der LAN-Verkabelung. Beide Geräte ermöglichen via IPv4- und dem neuen IPv6-Standard parallele Triple-Play-Tests – zum Beispiel Highspeed-Downloads mit mehreren 100 Mbit/s sowie gleichzeitigen VoIP- und IPTV-Tests.

Optional können beide Tester mit einer Zweidraht-TDR-Funktion zum Aufspüren von Störungen auch auf kilometerlangen DSL-Leitungen sowie mit der Argus Copper Box für das sichere und exakte Messen aller wichtigen physikalischen Größen der Teil­ nehmeranschlussleitung, wie Spannung, Isolationswiderstand oder Kapazität, ausge­stattet werden.