Schwerpunkte

Cloud-Sicherheitsanbieter

Lacework kündigt Expansion in EMEA an

01. Juli 2021, 08:18 Uhr   |  Diana Künstler | Kommentar(e)

Lacework kündigt Expansion in EMEA an
© Leo Wolfert/123rf

Lacework, der Sicherheitsanbieter für die Cloud, hat die Expansion seiner globalen Geschäftsaktivitäten in die EMEA-Region bekanntgegeben. Zuletzt habe die weltweit steigende Nachfrage nach Lacework zu einer Verdreifachung des Umsatz- und einer Verfünffachung des Neukundenwachstums geführt.

Das sehr schnelle Wachstum des Unternehmens seit der Markteinführung im Jahr 2015 basiere auf einem Innovationsvorsprung: Der „Lacework Polygraph“ sei ein revolutionärer Ansatz, mit dem Sicherheit als Datenproblem angegangen werden könne. Kunden würden sich zunehmend auf Lacework verlassen, um eine einzigartige Sicht auf alle Entitäten über Applikationen, Anwender, Netzwerke, Container und Prozesse im Rechenzentrum hinweg zu erhalten. Dies ermögliche den schnellen Schutz von Code, Containern und Cloud, sodass die Entwicklung beschleunigt wird.

Die EMEA-Expansion folgt laut Lacework auf durchgehendes Umsatzwachstum in acht aufeinanderfolgenden Quartalen sowie auf das bislang erfolgreichste Quartal (Q1 2021) und eine Finanzierung in Höhe von 525 Millionen US-Dollar durch Sutter Hill Ventures und andere führende Investoren im Januar. Das Unternehmen tätigt nach eigener Aussage erhebliche Investitionen in den Ausbau seiner EMEA-Aktivitäten. Dazu gehören eine europäische Zentrale in Dublin, regionale Büros in Großbritannien, Frankreich und Deutschland sowie ein Rechenzentrum bei AWS in Frankfurt. Für die Bereiche Vertrieb, Marketing und Customer Success in der Region seien strategisch wichtige Personalentscheidungen getroffen worden, darunter die Ernennung von Ryan Sheldrake zum EMEA Field CTO. Darüber hinaus hat Lacework sein Führungsteam durch Mike Staiger als CFO und David Hatfield als CEO erweitert. Hatfield war zuvor erfolgreich als President von Pure Storage, Inc. tätig. In acht Jahren führte er dieses Unternehmen von der Gründung bis zu einem Umsatz von mehr als 1,5 Milliarden US-Dollar.

Cloud-Sicherheitslösungen mit großem Potenzial

Laut Prognosen von IDC werden Organisationen bis 2023 rund 218 Milliarden US-Dollar für Infrastructure-as-a-Service und Platform-as-a-Service ausgeben. Das Volumen der Cloud-Sicherheit wird von IDC dabei auf mehr als 12 Milliarden US-Dollar geschätzt. Die Sicherheits- und Compliance-Angebote von Lacework erfüllen laut Anbieter die Bedürfnisse von Sicherheitsteams und Entwicklern, die Lösungen in der Cloud bauen und bereitstellen. Mit Lacework können Organisationen fragmentierte Sicherheitsprodukte durch eine einfach zu handhabende Best-of-Breed-Plattform ablösen. Die Region EMEA weist derzeit einen erheblichen IT-Fachkräftemangel auf, daher sind automatisierte Sicherheitslösungen perfekt positioniert, um überlastete IT- und Sicherheitsteams zu unterstützen.

Bernd Mährlein, Lacework Area Director Central Europe, kommentierte: „Lacework ist ein ganz besonderes Unternehmen, das sich in einer sehr spannenden Phase des Wachstums und der Produktentwicklung befindet. Wir freuen uns drauf, unsere Reichweite und unsere Aktivitäten auf die Region EMEA auszuweiten. Digitale Unternehmen sollten nicht zwischen Innovation, Geschwindigkeit und Sicherheit wählen müssen. Mit Lacework sind keine Kompromisse mehr erforderlich. Unser Team hat mit großem Einsatz eine fortschrittliche Plattform entwickelt, die für Anwender einfach zu handhaben ist und eine Automation der Cloud-Sicherheit im großen Maßstab ermöglicht. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, die sichere Cloud-Revolution zu starten.“

Seite 1 von 2

1. Lacework kündigt Expansion in EMEA an
2. Verarbeitung großer Sicherheitsdatenmengen

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

funkschau