Schwerpunkte

BeyondTrust erweitert Passwortverwaltung

IT-Management privilegierter Zugangsdaten

21. April 2021, 16:00 Uhr   |  Autorin: Anna Molder | Kommentar(e)

IT-Management privilegierter Zugangsdaten
© Jürgen Fälchle - Fotolia.com

BeyondTrust hat Password Safe 21.1 und BeyondInsight 21.1 veröffentlicht. In dieser Version unterstütze Password Safe zusätzliche IT-Plattformen, erweitere das IT-Richtlinien-Management für Zugangsschlüssel sowie API-Endpunkte und ermögliche den Schutz geteilter Zugangsdaten.

Organisationen kämpfen seit Jahren mit der hochkomplexen Verwaltung von Kennwörtern und Secrets. Password Safe vereinfache das IT-Management von Anmeldeinformationen durch erweiterbare Tools, mehr Automatisierungsfunktionen und zusätzlich unterstützte Plattformen. Password Safe sorge für Zeitersparnis und nehme die Komplexität bei der Verwaltung privilegierter Anmeldeinformationen.

BeyondInsight ist eine einheitliche IT-Reporting- und Analyse-Plattform von BeyondTrust, die IT- und Führungskräften größtmögliche Visibilität beim Einsatz von Privilegien ermöglichen  und IT-Risiken reduzieren soll. Password Safe verbinde das Passwort- und Session-Management, um privilegierte Anmeldedaten und den Zugriff auf wichtige IT-Ressourcen zu schützen. Über eine Network-Discovery-Engine sollen sich alle IT-Assets scannen, identifizieren und zuordnen lassen. Diese Kategorisierung ermögliche ein automatisiertes Onboarding, um Zugriffsrichtlinien bedarfsgerecht an IT-Umgebungen anzupassen. So helfen BeyondInsight und Password Safe dabei, eine umfassende Kontrolle und Zuordnung privilegierter Konten im Unternehmen zu erreichen, so das Anbieterversprechen.

Bei der Team-Passwords-Funktion fungiere der Verfasser von Anmeldeinformationen auch als deren Inhaber und sei als Einziger dazu berechtigt, die Zugangsdaten zu ändern. Password-Safe-Administratoren sollen so den Passwortspeicher und die Anmeldeinformationen ändern, löschen und verwalten sowie Berechtigungen einer anderen Person im Team zuweisen können.

Password Safe 21.1 biete Unterstützung von macOS Secure Token, Cisco Wireless LAN Controller und Fortinet Admin sowie Privileged-Management für Windows und Mac als passwortbezogener Test- und Change-Agent. Außerdem ermögliche ein umfangreiches Set an APIs Admins, die Funktionalität von Team Passwords einzurichten, einzusehen, zu aktualisieren und zu löschen. Darüber hinaus biete die aktuelle Version höhere Granularität und Flexibilität zur bedarfsgerechten Konfiguration von Zugriffsrichtlinien.

BeyondInsight 21.1 bietet laut Anbieter eine erweiterte Global Policy, die alle Richtlinien für alle anwendbaren Smart Rules zusammenfasst. Zudem protokolliere ein eigenständiger Policy-Editor für PMWM, welche IT-Policy-Regel welche Person geändert hat. Darüber hinaus stehe eine optimierte Analyse- und Reporting-Navigation mit Anzeige von IT-Berichten zur Verfügung.

Zuerst erschienen auf lanline.de.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

funkschau, Cisco Systems GmbH, Fortinet, Microsoft