Schwerpunkte

Schutz gegen Cybercrime und Katastrophen

Industrieversicherung wird erheblich teurer

27. Oktober 2020, 17:20 Uhr   |  dpa / Redaktion: Lars Bube | Kommentar(e)


Fortsetzung des Artikels von Teil 2 .

Corona verschärft die Lage weiter

Und nun kommt Corona dazu. »Die Trendumkehr begann schon vor zwei Jahren«, sagt Marsh-Geschäftsführer Olaynig. “Aber in diesem Jahr erleben wir vor dem Hintergrund der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und in Kombination mit Corona für die Fälligkeiten zum 1. Januar 2021 nochmal eine viel stärkere Marktdynamik.”

Versicherer und Makler wissen natürlich, dass iele ihrer Kunden in diesem Jahr unter Umsatzeinbrüchen leiden. Doch auch ein Versicherungsunternehmen kann in einem Geschäftsbereich nicht dauerhaft mehr ausgeben als es einnimmt. “Ich sehe im Moment, so leid mir das für unsere Kunden tut, keine Anzeichen einer raschen Trendumkehr”, sagt Olaynig.

Corona bedeutet für viele Versicherer eine immense Zusatzbelastung. Nach einer Schätzung der britischen Versicherungsbörse Lloyd's of London könnte Covid-19 für die Branche in diesem Jahr weltweit Kosten von fast 110 Milliarden Dollar bedeuten - und dies, obwohl es für Pandemien bislang nur in geringem Umfang Versicherungsangebote gibt.

Denn Pandemien sind im Branchenjargon “Kumulschäden”: Ereignisse, die kumuliert Heerscharen von Kunden gleichzeitig treffen und deswegen immense Kosten verursachen. Da dies für eine Versicherung den Ruin bedeuten kann, ist die Branche bei der Absicherung von Kumulrisiken extrem vorsichtig.

Mehrere Versicherer, darunter der weltgrößte Rückversicherer Munich Re, haben deswegen Vorschläge gemacht, wie Staat und Versicherungswirtschaft die Risiken teilen könnten. In Deutschland ist daraus bislang nichts Konkretes geworden. “Bei uns hat der Dialog, der alle an einen Tisch bringt, leider noch nicht stattgefunden”, sagt Olaynig. “Da sehe ich vor allem das Bundesfinanzministerium in der Pflicht.”

Seite 3 von 3

1. Industrieversicherung wird erheblich teurer
2. Rechtliche Risiken und Rückrufe werden zum Problem
3. Corona verschärft die Lage weiter

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Gartner registriert stärkste PC-Nachfrage seit Jahren
Jüngere Cybersecurity-Mitarbeiter fürchten ersetzt zu werden
Pauschale Vorratsdatenspeicherung nicht zulässig
Cybersicherheit im digitalen Wahlkampf
Deutsche Firmen investieren in Digitalisierung

Verwandte Artikel

funkschau