Cyberversicherung

Hackerangriffe verusachen Verluste bei Versicherern

7. September 2022, 17:00 Uhr | Quelle: dpa / Redaktion: Sabine Narloch | Kommentar(e)
Geldverlust
© Сергей Тряпицын - 123RF

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft vermeldet, dass Cyberversicherer im Jahr 2021 erstmals Verlust gemacht haben. In diesem Jahr soll die Lage besser aussehen.

Zahlreiche Hackerangriffe auf Unternehmen haben den Versicherern die Bilanz verdorben. Die Cyberversicherer machten im vergangenen Jahr erstmals Verlust, wie der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft am Mittwoch mitteilte.

Für jeden eingenommen Euro mussten sie 1,24 Euro an Schadensregulierung und Verwaltungskosten ausgeben. 3700 versicherte Hackerangriffe schlugen demnach insgesamt mit 137 Millionen Euro zu Buche.

Starke Schwankungen seien für einen jungen Markt aber nicht ungewöhnlich, bemerkte der Verband. In diesem Jahr gebe es bislang spürbar weniger Schäden.


Verwandte Artikel

dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

dpa-News

Matchmaker+