Schwerpunkte

Verdreifachung in Deutschland

Hacker-Angriffe auf Krankenhäuser nehmen drastisch zu

11. Januar 2021, 10:44 Uhr   |  Autorin: Selina Doulah | Kommentar(e)

Hacker-Angriffe auf Krankenhäuser nehmen drastisch zu
© Maksim Kabakou - fotolia

IT-Sicherheitsforscher haben einen Anstieg von Cyber-Attacken auf deutsche Krankenhäuser um mehr als 200 Prozent verzeichnet. Ransomeware wurde dafür am häufigsten genutzt, die meisten Angriffe fanden an Wochenend- und Feiertagen statt. Es besteht dringender Sicherheits-Nachholbedarf.

Check Point Research, die Forschungsabteilung von Check Point Software Technologies, hat die Zunahme von Cyber-Attacken gegen Krankenhäuser in den letzten zwei Monaten untersucht: Stärker als in Deutschland mit 220 Prozent war der Anstieg mit 250 Prozent nur in Kanada . Bereits der dritte Platz, Spanien, liegt mit einem Anstieg um 100 Prozent weit dahinter. Die Forscher gehen davon aus, dass diese Entwicklung mit den steigenden Corona-Infektionszahlen in Zusammenhang steht. Cyberkriminelle nutzen demnach die zusätzliche Belastung und den Zeitdruck des Gesundheitssystems aus. Christine Schönig, Regional Director Security Engineering bei Check Point Software Technologies, sagt: "Der vermehrte Einsatz der Ransomware Ryuk lässt darauf schließen, dass gezielte Attacken beliebter sind als breit angelegte Spam-Kampagnen."

Christine Schönig, Regional Director Security Engineering CER, Office of the CTO, bei Check Point Software Technologies.
© Check Point Software Technologies

Christine Schönig, Regional Director Security Engineering CER, Office of the CTO, bei Check Point Software Technologies.

Globaler Überblick der Angriffe

Weltweit ist die Zahl der Angriffe auf Organisationen des Gesundheitswesens seit dem 1. November 2020 um über 45 Prozent gestiegen, verglichen mit einem durchschnittlichen Anstieg von 22 Prozent bei Angriffen auf andere Branchen. Die durchschnittliche Anzahl der wöchentlichen Angriffe im Gesundheitswesen erreichte im November 626 pro Organisation, verglichen mit 430 im Oktober.

Angriffe mit Ransomware, Botnets, Remote Code Execution und DDoS nahmen im November zu, wobei Ransomware-Angriffe im Vergleich zu anderen Werkzeugen den größten Anstieg verzeichneten. Die am häufigsten verwendete Ransomware-Variante bei Angriffen ist Ryuk, gefolgt von Sodinokibi.

Regionale Angriffsdaten

Mitteleuropa führt die Liste der Regionen, die von Angriffen auf Organisationen im Gesundheitswesen betroffen sind, mit einem Anstieg von 145 Prozent im November an, gefolgt von Ostasien, das einen Anstieg von 137 Prozent verzeichnete, und Lateinamerika mit einem Anstieg von 112 Prozent. Europa und Nordamerika verzeichneten einen Anstieg von 67 Prozent bezeihungsweise 37 Prozent.

Anstieg der Attacken im Gesundheitsbereich nach Ländern.
© Check Point Software Technologies

Anstieg der Attacken im Gesundheitsbereich nach Ländern.

Anstieg der Attacken im Gesundheitsbereich nach Regionen der Welt.
© Check Point Software Technologies

Anstieg der Attacken im Gesundheitsbereich nach Regionen der Welt.

Seite 1 von 3

1. Hacker-Angriffe auf Krankenhäuser nehmen drastisch zu
2. Darum steigt die Bedrohung auf Krankenhäuser jetzt noch stärker
3. So schützen sich Firmen

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

G Data kommt Avira-Umsteigern entgegen
Eine virtuelle Belegschaft verändert alles
Die Welt (der Kommunikation) von morgen
Deutsche Unternehmen als Kollateralschaden im Cyberwar?
Windows 7 hält sich (zu) hartnäckig

Verwandte Artikel

funkschau, Check Point Software Technologies GmbH