Schwerpunkte

TK-Service-Anbieter

GTT baut Managed-Security-Services-Angebot aus

20. Januar 2021, 15:00 Uhr   |  Autorin: Selina Doulah | Kommentar(e)

GTT baut Managed-Security-Services-Angebot aus
© fotolia.com

Telekommunikationsanbieter und Service-Provider GTT hat die Erweiterung seines Portfolios an Managed Security Services bekanntgegeben. Mit den Services will das Unternehmen den Grundstein für sogenannte SASE-Lösungen legen.

TK-Service-Provider GTT Communications erweitert sein Managed Security Services-Portfolio. Auf Basis einer Fortinet-Lösung kann das Unternehmen laut eigenen Angaben erweiterte, softwaredefinierte Funktionen anbieten. Dazu gehört die Unified Threat Prevention (UTP) mit diversen Sicherheitsfunktionen wie Anwendungssteuerung, Webfilterung, Virenschutz, Data Loss Prevention, Intrusion Detection und Prevention.

Zusätzlich hat GTT sein Security-Service-Portfolio um Managed Detection und Response-Funktionen erweitert. Diese Services sollen eine umfassende Sicherheitsabdeckung für Cloud, On-Premise- und Hybrid-Umgebungen bieten. Im Funktionsumfang sei eine Security-Tool-Suite mit maschinellen Verhaltensanalysen, eingebetteter Threat Intelligence, 24/7-Security Monitoring und Incident Response enthalten. Gesteuert wird sie von den Sicherheitsspezialisten von GTT in globalen Security Operation Centern. 

Mit der Erweiterung des Portfolios will das Unternehmen den Grundstein für die Entwicklung von Secure-Access-Service-Edge-Lösungen (SASE) legen. Diese sollen Cloud-basierte Sicherheitstools mit SD-WAN-Funktionalität für einen vereinfachten und sicheren Zugriff auf Devices, Anwendungen und Datenressourcen außerhalb eines Unternehmens vereinen.

Zuerst erschienen auf ict-channel.com.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

GTT - Gesellschaft für Tech- nologie Transfer mbH