Schlag gegen Cyberkriminelle

Europol schließt eines der größten Hacker-Foren

13. April 2022, 10:39 Uhr | Lukas Steiglechner | Kommentar(e)
Hacker, Smart Home
© Volodymyr Melnyk / 123rf

Das Hacker-Forum „RaidForums“ wurde von einem Verbund internationaler Ermittler geschlossen. Europol leitete die Ermittlungen und koordinierte die Operation. „RaidForums“ galt als eines der größten Hacker-Foren weltweit.

Internationale Ermittler haben unter der Koordination von Europol den digitalen Schwarzmarkt „RaidForums“ geschlossen und dessen Infrastruktur beschlagnahmt. „RaidForums“ gilt als eines der größten Hacker-Foren weltweit. Die Operation „Tourniquet“ wurde dabei von Ermittlern verschiedener Strafverfolgungsbehörden durchgeführt – darunter auch das deutsche Bundeskriminalamt. Von Europol waren das European Cybercrime Centre (EC3) und die Joint Cybercrime Action Taskforce (J-CAT) beteiligt.

Unter der Koordination von EC3 wurde über ein Jahr lang die Operation geplant. Dabei wollten die Partner zusammen die Schlüsselpersonen identifizieren und eine Strategie entwickeln, um sich auf die Endphase der Ermittlungen vorzubereiten. Die Ermittler konnten so verschiedene Rollen von Personen innerhalb des Schwarzmarkts definieren. Der Administrator des Hacker-Forums und zwei seiner Komplizen wurden verhaftet.

„RaidForums“ wurde 2015 gestartet. Mit mehr als einer halben Million Nutzern wurde es als eines der größten Hacker-Foren weltweit gesehen. Dabei hat sich der digitale Marktplatz einen Namen dadurch gemacht, Zugang zu Leaks hochwertiger Datenbanken zu verkaufen, die zu einer Mehrzahl von US-Unternehmen verschiedener Industrien gehören. Diese Leaks enthielten Informationen von Millionen an Kreditkarten und Bankverbindungen sowie Routing-Informationen, Nutzernamen und zugehörige Passwörter für Online-Accounts.


Verwandte Artikel

funkschau

Anbieterkompass