Schwerpunkte

Stimmen zum Europäischen Datenschutztag

28. Januar 2021,  18 Bilder

Bild 6 von 18

Ed Hunter, CISO von Infoblox: „Der diesjährige Europäische Datenschutztag steht ganz im Zeichen des 40. Jahrestages der Datenschutzkonvention 108 des Europarats. Wer hätte sich vor 40 Jahren auch nur annähernd vorstellen können, in welch digitalen Welt wir heute leben. Unternehmensnetzwerke finden mittlerweile größten Teils in der Cloud statt. COVID-19 hat den Weg in die Wolke noch zusätzlich beschleunigt. Wegweisende Datenschutzgesetze, wie die DSGVO und der California Consumer Privacy Act (CCPA), haben den Unternehmen in einer vernetzten Welt ihre Verantwortung aufgezeigt, einen angemessenen Schutz zu bieten. Doch die Ausdehnung des Netzwerks in hybride Multi-Cloud-Umgebungen erfordert einen Wandel in Sachen Sicherheit: weg von physischen Grenzen durch On-Premises-Lösungen hin zu einem Daten-zentrierten Modell. So kann Security dezentral eingesetzt werden und geografisch verteilte Mitarbeiter schützen. Im Englischen sagen wir aktuell oft: ‚The Human is the new perimeter‘. Damit rücken wir den Faktor Mensch noch stärker in den Fokus der Sicherheitsbemühungen. Unternehmen erreichen durch die Absicherung des erweiterten Netzwerks auch den Schutz der Privatsphäre, was wiederum Vertrauen bei Mitarbeitern und Kunden schafft.“