Trendnet

Zuverlässiges Netzwerk für breite Temperaturbereiche

30. August 2022, 13:02 Uhr | Autorin: Anna Molder | Kommentar(e)
Trendnet Industrie-Switch TI-G160i-M
© Trendnet

Im industriellen Einsatz sind Internetzugänge und Netzwerke oft extremen Bedingungen ausgesetzt. Der US-amerikanischen Netzwerkspezialist Trendnet präsentierte mit dem TI-G160i-M einen Industrie-Gigabit-L2-Managed-DIN-Rail-Switch, der auf diese Anforderungen ausgelegt ist.

Der 16-Port-Industrie-Switch biete erweiterte Verwaltungsfunktionen mit einer Schaltkapazität von 32 GBit/s. Man könne sechzehn Geräte an den Switch anschließen, um Hochgeschwindigkeits-Gigabit-Netzwerkverbindungen herzustellen. Der TI-G160i-M ist mit einem Metallgehäuse nach IP30 ausgestattet. Dieses ist so konzipiert, dass es einem hohen Grad an Vibration und Erschütterung standhält und im Temperaturbereich zwischen -10°C bis 75°C zum Einsatz kommen kann, so das Versprechen. Der Switch verfügt auch über eine Halterung für die DIN-Rail-Montage an der Gehäuserückseite.

Traffic-Management-Kontrollen, Fehlerbehebung und Unterstützung für SNMP-Überwachung gehören zur Sicherheitstechnik des Gerätes, so der Netzwerkspezialist. Zudem beherrsche der TI-G160i-M die Jumbo-Frame-Technik für einen komprimierten, schnellen Datentransfer per Paket-Versendung. Darüber hinaus verfüge der Switch über eine redundante Stromversorgung mit Überlastungsschutz und sei so gegen Stromschwankungen und Stromausfälle geschützt.

Zu den erweiterten Managed-Switch-Funktionen gehören LACP zur Gruppierung von Ports, um die Bandbreite zwischen Switches zu erhöhen. Auch VLANs zur Segmentierung und Isolierung virtueller LAN-Gruppen, QoS zur Verkehrspriorisierung und Bandbreitenkontrolle aller Ports unterstütze der Industrie-Switch.

Zuerst erschienen auf lanline.de.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

TRENDnet

Professional Datacenter