Cloud-Plattform Synappx von Sharp

Workflows in der hybriden Arbeitswelt vereinfachen

13. Dezember 2021, 17:36 Uhr | Autorin: Anna Molder | Kommentar(e)
Sharp Synappx Co
© Sharp

Sharp gab die Einführung seiner Cloud-Plattform Synappx bekannt. Diese sei so konzipiert, dass sie mit den aktuellen Techniken von Microsoft 365 und Google Workspace zusammenarbeitet. Ziel ist es laut Sharp, die Bedienung der Hardware, die sich bereits am Arbeitsplatz befindet, zu vereinfachen.

Hierfür sei es möglich, sämtliche Techniken, Dienste, Hardware und Software, die Unternehmen bereits nutzen, mit Hilfe von Synappx in einer für die Mitarbeitenden vereinfachten Anwendung zusammenzuführen.

Aus dieser Anwendung heraus sollen Angestellte schnell auf Informationen und Techniken im Unternehmensnetzwerk zugreifen, sie bedienen und unmittelbar mit ihnen arbeiten können. Innerhalb der Plattform stehen aktuell die Anwendungen Synappx Go für schnelles Informations-Management am Smartphone und Synappx Meeting als Desktop-Applikation zur Verfügung.

Als Smartphone-App begleite Synappx Go Mitarbeitende am gesamten Arbeitsplatz. Dokumente und Informationen lassen sich in wenigen Schritten mit einem NFC-fähigen Smartphone in Synappx Go aufrufen und für unterschiedliche Arbeitsschritte bereitstellen, so Sharp. Statt zahlreiche verschiedene Arbeitsschritte an unterschiedlichen Systemen durchzuführen, profitiere man bei Synappx Go von einer einheitlichen, einfachen Bedienung mit Single-Sign-on für sämtliche Aktionen. Der komplette Informations- und Dokumenten-Workflow lasse sich mit nur einem Klick starten.

Als Desktop-Anwendung sorge Synappx Meeting in wenigen Schritten für einen reibungslosen Ablauf und den pünktlichen Beginn von Besprechungen. Mit Klick auf „Meet now“ lassen sich laut Sharp folgende Aktionen durchführen: Besprechungseinladung, Raumbuchung sowie der automatische Start von Wireless Screen Sharing und der Videokonferenz. Der Service ermögliche es zudem, Web-Konferenzen automatisch zu starten und sorge per Schnellzugriff auf Ordner, Dateien, Links und Programme dafür, dass Meeting-Materialien sofort zur Hand sind. Der Meeting-Assistent biete unter anderem die Möglichkeit, Timer und Erinnerungsfunktionen einzustellen sowie Besprechungszeiten und Raumbuchungen mit wenig Aufwand anzupassen.

Synappx Go und Synappx Meeting basieren auf einer Cloud-Architektur und sind innerhalb eines Unternehmens standortübergreifend nutzbar, so die weiteren Angaben. Sie seien mit vielen gängigen IT-Plattformen, Cloud-Speichertechniken und Konferenzlösungen kompatibel, darunter Microsoft 365, Google Workspace, Microsoft Teams, GoToMeeting, Zoom, Cisco WebEx, Google Drive, OneDrive und Dropbox. Beide Programme lassen sich in wenigen Schritten mit Synappx-fähigen Geräten aus dem Hause Sharp verbinden. Dazu gehören aktuell das Windows Collaboration Display, die Big-Pad-Displays sowie verschiedene A3-Multifunktionsdrucker.

Zuerst erschienen auf lanline.de.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

SHARP Devices Europe GmbH

Anbieterkompass