Digital Workplace

Work is not a Place

10. Juli 2017, 11:30 Uhr | Autor: Khaled Chaar / Redaktion: Diana Künstler | Kommentar(e)

Fortsetzung des Artikels von Teil 2

Kommentar Asus: Convertibles im Trend

Jan Schneider, Asus Computer
Jan Schneider, Country Head Systems Asus Computer
© Asus Computer

Wir leben heute im Zeitalter der Digitalisierung, das ein hohes Maß an Mobilität und Flexibilität voraussetzt. Dies betrifft vor allem die Anforderungen an den eigenen Arbeitsplatz, der in den seltensten Fällen noch statisch ist. Auf dem Weg von der Web- über die Cloud- bis hin zur Mobility-Epoche haben sich nicht nur Anwendungen, sondern vor allem auch die Art und Weise zu arbeiten sowie die Informationsbeschaffung grundlegend verändert. Damit kommt der IT eine zunehmend strategische Rolle zu. Für eine Steigerung der Motivation und Produktivität ist ein moderner, zukunftsorientierter Arbeitsplatz ausschlaggebend. An diesen Maßstäben orientieren sich natürlich auch unsere Produkte. Der Trend geht dabei deutlich in Richtung Convertibles sowie 2-in1-Geräte. Diese erfüllen den hohen Anspruch an die Mobilität, da sie sowohl im Form eines Notebooks als auch als Tablet genutzt werden können. Damit bietet sich die Möglichkeit, mit nur einem Device die Vorteile der unterschiedlichen Handhabungen von eigentlich zwei Geräten zu nutzen. Aufgrund der stetigen Weiterentwicklung müssen dabei auch so gut wie keine Kompromisse mehr im Sinne von Abmessung oder Gewicht in Kauf genommen werden. Eine Mischung aus Funktionalität und Sicherheit runden die Modelle ab. Bei allen aktuellen Windows 10-Geräten ist wahlweise eine besonders sichere software- oder hardwarebasierte Verschlüsselung über ein sogenanntes Trusted Platform Modul (TPM) bereits integriert. Optional bieten Fingerprintreader und eine integrierte Kamera zusätzliche und gleichzeitig komfortable Möglichkeiten der Authentifizierung. Wir achten bei der Entwicklung unserer Geräte sehr genau auf solche Merkmale, um Unternehmen bei der Ausstattung und Sicherung mobiler Arbeitsplätze optimal zu unterstützen ohne die Bedienungsfreundlichkeit für den Mitarbeiter aus den Augen zu verlieren.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

  1. Work is not a Place
  2. Was es zu bedenken gilt
  3. Kommentar Asus: Convertibles im Trend
  4. Kommentar Hirschtec: Intranet für die Jackentasche
  5. Kommentar Kronos: Mitarbeiterservice im Fokus
  6. Kommentar Matrix42: Integratives Gesamtkonzept
  7. Kommentar Microsoft: Selbstbestimmt arbeiten
  8. Kommentar Software AG: Neue Freiräume mit Arbeit 4.0
  9. Kommentar Toshiba: Anbieter sind gefordert
  10. Kommentar United Planet: Informationen im Fluss
  11. Kommentar Virtual Solution: Schutz von Daten und Prozessen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Microsoft Deutschland GmbH, matrix42, United Planet

Unified Communications

Matchmaker+