Schwerpunkte

Digital Workplace

Work is not a Place

10. Juli 2017, 11:30 Uhr   |  Autor: Khaled Chaar / Redaktion: Diana Künstler | Kommentar(e)


Fortsetzung des Artikels von Teil 8 .

Kommentar Toshiba: Anbieter sind gefordert

Jörg Schmidt, Toshiba Europe
© Toshiba Europe

Jörg Schmidt, Head of B2B PC DACH, Digital Products & Services Company Central Europe, Toshiba Europe

Auch 2017 sehen wir nach wie vor eine klare Tendenz hin zum mobilen Arbeiten. Sowohl Arbeitnehmer als auch Arbeitgeber haben die neue Flexibilität im Arbeitsalltag zu schätzen gelernt, die mittlerweile Einzug in nahezu alle Branchen gehalten hat. Dementsprechend groß ist die Nachfrage an mobilen Rechnern im Geschäftsalltag. Hier sind die Hersteller gefordert. So haben wir unser Ohr stets dicht am Markt und bieten für jeden Business-Bedarf das passende Notebook. Besonders beliebt sind flexible Hybrid-Modelle, die Mobilität und Produktivität in einem einzigen Gerät vereinen, wie zum Beispiel die aktuelle Portégé X20W-Serie. Die leistungsstarken 2-in-1-Notebooks bieten dem Nutzer maximale Flexibilität. Des Weiteren zeichnen sie sich durch ein besonders schlankes Design und ein extrem leichtes Gewicht aus.

Mit dem zunehmenden Trend zum mobilen Arbeitsplatz wachsen auch die Sicherheitsanforderungen. Laut einer Studie von Bitkom Research ist das Vertrauen der Nutzer in die Cloud im letzten Jahr noch einmal deutlich gestiegen. Dennoch sind Sicherheitsbedenken nach wie vor das größte Hemmnis in Sachen Cloud. Um Unternehmen beim Remote Arbeiten größtmögliche Sicherheit zu bieten, überzeugen die Toshiba Geräte mit vielfältigen Sicherheitsfunktionen. Zudem hat Toshiba den Toshiba Mobile Zero Client (TMZC) auf den Markt gebracht. Dabei handelt es sich um die erste Lösung für virtuelle Desktops auf Basis von Standard-Notebooks. Mitarbeiter können damit alle anfallenden IT-Aufgaben erledigen, ohne dass Daten auf dem Gerät selbst gespeichert werden. Zero Client Lösungen sorgen für ein völlig neues Level an Sicherheit, Mobilität und einfacher Verwaltung für die IT-Abteilung. So können große und mittlere Unternehmen ihren Mitarbeitern sorglos die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten geben, während Toshiba und ihre Partner zuverlässig bei Servicefragen zur Seite stehen.

Seite 9 von 11

1. Work is not a Place
2. Was es zu bedenken gilt
3. Kommentar Asus: Convertibles im Trend
4. Kommentar Hirschtec: Intranet für die Jackentasche
5. Kommentar Kronos: Mitarbeiterservice im Fokus
6. Kommentar Matrix42: Integratives Gesamtkonzept
7. Kommentar Microsoft: Selbstbestimmt arbeiten
8. Kommentar Software AG: Neue Freiräume mit Arbeit 4.0
9. Kommentar Toshiba: Anbieter sind gefordert
10. Kommentar United Planet: Informationen im Fluss
11. Kommentar Virtual Solution: Schutz von Daten und Prozessen

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Sicherheitsimplikationen für den Digital Workplace
Workplace Manager - der Zauberlehrling von morgen
Der sichere Weg zum Digital Workplace
Ganzheitliche Konzepte und ein bisschen Mut
Was die Zukunft des Arbeitens bringt

Verwandte Artikel

Microsoft Deutschland GmbH, matrix42, United Planet, Toshiba Europe GmbH, Pironet NDH Datacenter, ASUS Computer GmbH, Software AG, Kronos Deutschland, HIRSCHTEC GmbH & Co. KG, Virtual Solution AG