Schwerpunkte

Telefonkonferenzportal für One-Phone-Kunden

01. Januar 1970, 01:00 Uhr   |  Diana Künstler | Kommentar(e)


Fortsetzung des Artikels von Teil 1 .

Wie funktioniert's?

Jedes Unternehmen erhält eine eigene Einwahlnummer, in der Regel eine Durchwahl der Firmen-Festnetznummer, und gibt diese an externe Konferenzteilnehmer weiter, die sich dann mit dem zugehörigen PIN in den jeweiligen Raum einwählen können.

„Als Mitarbeiter entstehen dem Teilnehmer dabei keinerlei Verbindungskosten, und externe Teilnehmer telefonieren zu Festnetzkonditionen“, so Guido Weissbrich, Director Customer Operations OnePhone Deutschland GmbH. „Der große Vorteil besteht jedoch nicht nur in der Kostenersparnis, sondern auch in dem hohen Maße an Flexibilität, die unsere Kunden gewinnen, indem sie beliebig an jedem Ort spontan eine Konferenz halten können. Mit dem OnePhone Konferenzportal ermöglichen wir unseren Kunden, ihre Telefonkonferenzen bequem, unkompliziert und in beliebigem Umfang durchzuführen.“

Seite 2 von 2

1. Telefonkonferenzportal für One-Phone-Kunden
2. Wie funktioniert's?

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen