PAC-Studie im Auftrag von Nfon

Studie belegt: Klassische TK-Lösungen haben ausgedient

24. Mai 2013, 9:16 Uhr | Diana Künstler | Kommentar(e)

Fortsetzung des Artikels von Teil 2

Strategischer Stellenwert der Telefonie steigt, personelle Ressourcen verbleiben jedoch gering

Zeitgleich mit den neuen Herausforderungen steigt die Bedeutung der TK: Knapp 60 Prozent der IT-Verantwortlichen in großen Unternehmen prognostizieren, dass der Telefonie in ihrem Unternehmen künftig noch mehr strategische Relevanz zukommen wird, da sie Teil der wichtigsten Geschäftsprozesse ist. Trotz dieser Aufwertung stehen für die Betreuung der TK-Anlage nur äußerst selten (in zwei Prozent aller Unternehmen) dezidierte Mitarbeiter bereit: In drei Viertel der Unternehmen wird die Anlage von „Mitarbeitern der IT-Abteilung nebenbei“ betreut, obwohl diese in 90 Prozent aller Unternehmen in Eigenregie betrieben wird. Für aufwendige administrative Aufgaben, wie etwa das Personalisieren der Telefoneinstellungen am jeweiligen Arbeitsplatz, stehen also keine personellen Ressourcen zur Verfügung – Einfachheit in Bedienung und Verwaltung sind umso mehr gefragt.

Bereits jedes zweite Unternehmen plant Investitionen
Nach den genannten Ergebnissen ist es wenig verwunderlich, dass jedes zweite Unternehmen in den kommenden drei Jahren eine Investition in seine Telefonielösung plant (jedes sechste Unternehmen sogar in den kommenden zwölf Monaten). Wichtigster Treiber hierfür sind nicht auslaufende Abschreibungszyklen, sondern die benannten neuen Anforderungen: Insbesondere ist hier die Kompatibilität zu technischen Innovationen, wie etwa die Integration von CTI- beziehungsweise CRM-Anwendungen oder die Anbindung an Unified Communications-Software, zu nennen. Hinzu kommt, dass die Bestandslösungen technisch nicht up-to-date und teuer sind.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

  1. Studie belegt: Klassische TK-Lösungen haben ausgedient
  2. Herausforderungen der IT: Usability, Flexibilität und Mobilität
  3. Strategischer Stellenwert der Telefonie steigt, personelle Ressourcen verbleiben jedoch gering
  4. Cloud-Modelle als Alternative

Verwandte Artikel

nfon AG

Cloud

Anbieterkompass