Konferenzdienste

Stresskiller Videokonferenz

6. Mai 2011, 13:06 Uhr | Markus Kien | Kommentar(e)

Fortsetzung des Artikels von Teil 4

Fazit

Für die Zukunft bedeutet das: Videokonferenzen stellen heute dank der enormen Entwicklung ihrer Übertragungstechnik und der zur Verfügung stehenden Bandbreiten eine echte Alternative zu realen Konferenzen und persönlichen Meetings dar. Die Vorteile liegen auf der Hand: Ein schneller sowie effizienter Informationsfluss und weniger Geschäftsreisen bei gleichzeitigem persönlichen Kontakt.Videokonferenzen sparen sowohl Reisekosten als auch CO2 in erheblichem Maß und müssen somit auch unter klimatischen Gesichtspunkten als ernsthafte Alternative zu Geschäftsreisen gesehen werden. Die verschiedenen Varianten für Einsteiger-, Mittelklasse- und Highend-Systeme bieten für jeden Anspruch die passende Lösung – gute Aussichten also für Unternehmen und nicht zuletzt auch für die Work-Life-Balance der Mitarbeiter.


  1. Stresskiller Videokonferenz
  2. Stark im Kommen
  3. Zeit kostet Geld
  4. Umfassendes Management
  5. Fazit
  6. Statements von Telekom Deutschland: Per Knopfdruck über den Atlantik
  7. Überblick: Vom Desktop- bis zum Highend-System
  8. Expertenkommentar: Videokonferenzen werden zum zentralen Medium

Verwandte Artikel

Cisco Systems GmbH Düsseldorf, Telekom Deutschland GmbH, Orange Business Germany GmbH

Matchmaker+