Expertenkommentar

Schwerpunkt Social-Media im Contact-Center

30. Januar 2012, 17:17 Uhr | Thomas Neuberger, Sales-Consultant bei Detewe Communications. | Kommentar(e)
Thomas Neuberger, Sales-Consultant bei Detewe Communications.
Thomas Neuberger, Sales-Consultant bei Detewe Communications.
© Detewe

In den kommenden Jahren wird das Thema Social-Media auch für Contact-Center an Bedeutung gewinnen.

Immer mehr Menschen nutzen Angebote wie Facebook, Twitter oder Xing, sei es nun privat oder beruflich. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis Social-Media auch verstärkt dafür genutzt wird, um als Kunde in Kontakt mit Unternehmen zu treten. Wer über diese Netzwerke bereits erreichbar ist, kann gegenüber der Konkurrenz punkten.

Für Unternehmen ist es dabei nicht nur interessant, einen zusätzlichen Kommunikationskanal für ihre Kunden zu schaffen. Sie können darüber hinaus aktiv Social-Media-Inhalte nach unternehmensrelevanten Inhalten scannen und bei Bedarf entsprechend reagieren. Das so genannte Web-Monitoring übernimmt eine Software, deren Suchalgorithmen individuell angepasst werden können.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Aastra DeTeWe GmbH

Unified Communications

Matchmaker+