Schwerpunkte

Die neuesten Notebooks und Convertibles

Schlüsselprodukte für den hybriden Arbeitsplatz

15. Juli 2021, 13:54 Uhr   |  Autorin: Michaela Wurm | Kommentar(e)


Fortsetzung des Artikels von Teil 5 .

LG

„LG Gram“
© LG

„LG Gram“

LG hat seine im vergangenen Jahr erstmals wieder in Deutschland gelaunchte Notebook-Serie „LG Gram“ um neue Modelle ergänzt. Die 2021er LG Grams kommen erstmals im 16:10-Format und bieten neben den 14 und 17 Zoll großen Modellen auch eine 16-Zoll-Variante. Wie bei den Vorgängern besteht das Gehäuse aus einer Magnesiumlegierung, die hohe Strapazierbarkeit bei geringem Gewicht ermöglicht. Die Zertifizierung nach dem US-Militärstandard MIL-STD 810G garantiert, dass die Notebooks widerstandsfähig gegen Aufprall, Erschütterung, Druck, Staub, hohe und niedrige Temperatur sowie Salznebel sind.

Die neuen LG Grams sind für Intels Evo-Plattform zertifiziert. LG hat Intel-Core-Prozessoren der elften Generation mit Iris-Xe-Grafik und LPDDR4x-Arbeitsspeicher verbaut. Alle wichtigen Anschlüsse – HDMI, zwei USB 3.2 Gen2x1, zwei USB 4 Gen3x2 Type C, Display Port, Micro-SD – einschließlich einer USB-C-kompatiblen Thunderbolt-4-Schnittstelle, über die das Gerät auch geladen werden kann, sind an Bord.

Die Modelle sind ab sofort in zwei Farb- und Softwareausstattungs-Varianten verfügbar. Das LG Gram für Privatnutzer und Prosumer im silbernen Gehäuse mit Windows 10 Home ist für einen Preis zwischen 1.549 und 1.849 Euro erhältlich. Die Business-Variante für professionelle Nutzer in schwarz mit Windows 10 Pro kostet zwischen 1.399 und 1.949 Euro (jeweils UVP).

Seite 6 von 9

1. Schlüsselprodukte für den hybriden Arbeitsplatz
2. Huawei
3. Acer
4. Asus
5. Schenker Technologies
6. LG
7. HP
8. Samsung
9. Fujitsu

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

LG Electronics Deutschland GmbH, Huawei Technologies Deutschland GmbH, Samsung Electronics GmbH Samsung House, Hewlett Packard GmbH, ACER COMPUTER GmbH, ASUS Computer GmbH, Fujitsu Deutschland GmbH