Schwerpunkte

Samsung Galaxy Z Flip

Samsung wagt neuen Anlauf mit Auffalt-Smartphone

14. Februar 2020, 11:01 Uhr   |  Autor: Andrej Sokolow, dpa / Redaktion: Stephanie Jarnig

Samsung wagt neuen Anlauf mit Auffalt-Smartphone
© Andrej Sokolow/dpa

Samsungs neues Falt-Smartphone Z Flip. Das Gerät lässt sich auf die Größe eines herkömmlichen Telefons aufklappen und ist zusammengefaltet so groß wie eine Puderdose.

Nachdem Samsung bei seinem ersten Auffalt-Smartphone, dem Galaxy Fold, mit Problemen bei den Falt-Scharnieren zu kämpfen gehabt hatte, wagt das Unternehmen jetzt einen zweiten Versuch mit dem "Galaxy Z Flip".

Samsung macht einen zweiten Anlauf, faltbare Smartphones als neue Produktkategorie zu etablieren. Der Marktführer stellte am Dienstag das Modell Galaxy Z Flip vor, das sich auf die Größe eines herkömmlichen Smartphones ausfalten lässt - und zusammengeklappt etwa so groß wie eine Puderdose ist. Der Preis liegt mit knapp 1.500 Euro am oberen Ende davon, was man für klassische Smartphones bezahlt - worin Marktforscher ein Problem für breitere Verkäufe sehen.

Sein erstes Auffalt-Smartphone - das rund 2.000 Euro teure Galaxy Fold - verkauft Samsung seit vergangenem Herbst. Es ist ausgeklappt so groß wie ein kleiner Tablet-Computer mit quadratischem Bildschirm. Konkurrent Huawei hat ein ähnliches Modell im Angebot - das bisher allerdings nur in China angeboten wird. Die Lenovo-Marke Motorola brachte gerade erst ein neues Modell heraus, dass sich genauso wie das Z Flip auf Smartphone-Größe ausklappen lässt.

Motorola ließ dafür den traditionsreichen alten Modell-Namen Razr aufleben - Samsung nahm dem Gerät aber mit dem Z Flip schon jetzt den Wind aus den Segeln, betonte die Analysefirma Strategy Analytics. Das Moto Razr ist teurer und erntete in Rezensionen von US-Medien viel Kritik unter anderem für die Qualität des faltbaren Displays.

Seite 1 von 2

1. Samsung wagt neuen Anlauf mit Auffalt-Smartphone
2. Nur ein Nischen-Angebot?

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

5G birgt neue Chancen für Betreiber
Vorreiter verschwindet vom Smartphone-Markt
Neuer Chef für Samsung Deutschland
Telefonierer wechseln von Festnetz auf Mobilfunk

Verwandte Artikel

Samsung Electronics GmbH Samsung House, dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH, Motorola GmbH