Schwerpunkte

Redundante Stromversorgung

01. Februar 2008, 00:00 Uhr   |  funkschau sammeluser | Kommentar(e)

Die Liebert Hiswitch2-Produktlinie wurde um eine neue, 4-polige Version erweitert. Wie auch die bereits existierenden Modelle schaltet die neue Lösung der Emerson Network Power, im Falle einer kritischen Versorgungssituation an der Primäreinheit, die Spannung auf eine redundante Sekundär-Einheit um.

Das Ausmerzen möglicher Probleme die durch eventuelle Spannung auf der Erdungsleitung verursacht werden, sind ebenso Teil der Lösung: Dabei wird der Leiter für die Erdung durch das Umschalten der Spannung zwischen den Devices getrennt. Ist die Primäreinheit wieder verfügbar, wird die Spannung automatisch wieder zurück geschaltet.

Das System arbeitet mittels dreier redundanter Logiken: Die DSP (Digitale Signal Prozessoren) operieren unabhängig voneinander, kommunizieren jedoch permanent untereinander. Die Steuerung garantiert somit den jeweils fehlerfreien Energiefluss und das bei maximaler Redundanz der Steuerung: Fällt eine der Logiken aus, können die übrigen zwei die Stromversorgung weiterhin gewährleisten. 

Emerson Network Power, A-1200 Wien, Telefon: (+43 133) 1890, www.emersonnetworkpower.com

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen