Contact-Center

Personaleinsatzplanung mit Augenmaß

15. Mai 2012, 13:38 Uhr | Dr. Horst Mehlhorn, Principal-Solution-Consultant bei Aspect. | Kommentar(e)

Fortsetzung des Artikels von Teil 4

Fazit zur Personaleinsatzplanung

Auf IT-Ebene unterscheiden sich die Anforderungen an eine Multi-Skill-fähige Lösung zur Personaleinsatzplanung nur wenig. Hier muss nur sichergestellt werden, dass der höhere Rechenbedarf für eine Multi-Skill-Planung die Performanz der Lösung nicht gefährden darf, oder dass sich hierdurch die Betriebskosten durch zusätzlich benötigte Hardware-Anforderungen erhöhen.

Als Faustregel gilt: Insbesondere in kleinen Umgebungen wird häufig Excel erfolgreich für die Personaleinsatzplanung genutzt. Je größer jedoch die Anzahl der zu planenden Mitarbeiter wird, umso stärker kommen die Vorteile einer speziell auf die Bedürfnisse von Personaleinsatzplanern ausgerichteten Software zur Geltung.

Die Vorteile einer solchen Personaleinsatzplanungslösung sind vielfältig. Neben einer Zeiteinsparung bei der Erstellung von Prognosen und Schichtplanung sowie den integrierten Möglichkeiten zur Steuerung und zum Reporting können solche Lösungen auch die Einhaltung eines kontinuierlichen Service-Levels sowohl in Single-Skill- aber auch in Multi-Skill-Umgebungen gewährleisten. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass die gewählte Lösung neben Erlang-C auch Simulationsmöglichkeiten unterstützt.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

  1. Personaleinsatzplanung mit Augenmaß
  2. Multi-Skill-Unterstützung für die Personaleinsatzplanung
  3. Pro und Contra Single- oder Multi-Skill
  4. Besonderheiten von Non-Voice-Aktivitäten
  5. Fazit zur Personaleinsatzplanung
  6. Expertenkommentar: So nah am Kunden wie noch nie dank Facebook, Twitter und Co.
  7. Expertenkommentar: Workforce-Management - Multi-Skill-Funktionalitäten

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Aspect Software GmbH

Call- und Contact-Center

Anbieterkompass