Schwerpunkte

UX-Verbesserungen im Xelion 8

Neuer Connector verbindet MS Teams mit Telefonie-Funktion

10. September 2021, 10:23 Uhr   |  Antje Müller | Kommentar(e)

Neuer Connector verbindet MS Teams mit Telefonie-Funktion
© Xelion

Für sein Telefonsystem mit Contact Center entwickelt Xelion einen Connector, der Telefonie über Microsoft Teams mit den gewohnten Leistungen einer Telefonanlage verbindet.

Mit der Startphase realisiert die Plattform von Xelion Video-Telefonie im Client für bis zu 16 Konferenz-TeilnehmerInnen. Hierfür hat das Unternehmen ein Connector entwickelt, der das Telefonsystem und Contact Center-Funktionen mit Features von Microsoft Teams verknüpft. „Via Xelion 8 können Mitarbeiter direkt im Teams Client auf das globale Xelion Adressbuch zugreifen und dann die gewünschten Telefonate einleiten. Ebenso sehen Mitarbeiter über die Xelion Präsenz einen Kollegen als ‚besetzt‘, wenn dieser in einer Teams Konferenz ist“, erklärt Jan Böttcher, Country Director DACH bei Xelion.

Xelion
© Xelion

Ab Oktober können Nutzerinnen über Xelion 8 direkt im Teams Client auf das Xelion Adressbuch zugreifen, Video-Telefone einleiten und Contact Center Features wie Azure Active Directory, Kalender- und Kontakte Sync nutzen.

Bisher implementierte Xelion seine VoIP-Funktion auf Smartphones mit Hilfe einer kommerziellen Drittanbieter-SIP-Bibliothek. Die nicht erreichten Qualitätsvorstellungen führten den Anbieter zur Entwicklung einer eigenen Lösung, die an dem eigenen PC-Softphone anschließen soll. Der neue Smartphone-VoIP verfügt über einen dynamischen Codec, der mit der Hälfte der üblichen Bandbreite von rund 100 Kb/Sekunden auskommen soll. NutzerInnen, ohne bestehende Datenverbindung können dazu wie gewohnt auf die GSM-Verbindung zu Xelion umschalten.

Durch Anpassungen im UX-Design im neu entwickelten Windows Softphone Client sind AnwenderInnen des Xelion 8 in der Lage, sich über den Client als auch via App in Warteschleifen einzubuchen, Gespräche anzunehmen oder ihre Rufnummernanzeige zu ändern. Pro Rufgruppe, zum Beispiel für den Support oder dem Vertrieb, lassen sich mehrere Postfächer für den Kommunikationsverlauf angelegen. So können MitarbeiterInnen beispielsweise nachvollziehen, welche KollegInnen Gespräche angenommen oder ob Anrufer eine Sprachnachricht hinterlassen haben. Bei Präsentationsbedarf lässt sich der eigene Bildschirm per Klick teilen, ebenso können externe NutzerInnen per Einladung an Videokonferenzen über den Browser teilnehmen.

Xelion 8 ist ab Oktober 2021 in Deutschland verfügbar.

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Verwandte Artikel

Xelion, Xelion Deutschland