Schwerpunkte

SIP-Telefone von Auerswald

Neue D-Serie löst Vorgängermodelle im ITK-Sortiment ab

15. Februar 2021, 15:13 Uhr   |  Antje Müller | Kommentar(e)

Neue D-Serie löst Vorgängermodelle im ITK-Sortiment ab
© Auerswald

In seinem ITK-Equipment löst der Hersteller von VoIP-Lösungen die Vorgängermodelle D-100 und D-200 ab. Vorgestellt wird eine neue D-Serie, um die Leistungsfähigkeit in der SIP-Telefonie weiter zu optimieren.

Vor dem Hintergrund der Entwicklung des Digital Workplaces ergänzt der ITK-Anbieter Auerswald sein Portfolio um die beiden neuen SIP-Telefone “Comfortel D-110” sowie “Comfortel D-210”. 

„Die beiden Desktoptelefone sind mit einem leistungsoptimierten Prozessor und einem vergrößerten Arbeitsspeicher ausgestattet“, sagt Thomas Dörbaum, Product Owner bei Auerswald. So sorgten diese für eine höhere Performance und Effizienz im täglichen Business. Das automatisierte Provisioning reduziere dabei den Installationsaufwand deutlich. „Der verfügbare Headset-Anschluss mit DHSG-/EHS-Unterstützung bietet außerdem höchsten Telefonie-Komfort für diese beiden Einstiegsgeräte“, ergänzt Dörbaum.

Beide Einstiegsgeräte stellen einen Headsetanschluss mit DHSG-/EHS-Unterstützung bereit. Mit zusätzlich insgesamt bis zu 60 selbstbeschriftenden Funktionstasten und bis zu drei Tastenerweiterungen der neuen Variante “Comfortel D-XT20i” zielt “Comfortel D-210” auf mehr Komfort in der Telefonie durch automatisiertes Provisioning. NutzerInnen verfügen dazu über einen größeren Betrachtungswinkel mit Hilfe der eingesetzten kratzfesteren Glasoberfläche.

“Comfortel D-110” sowie “D-210” lösen die Vorgängermodelle “Comfortel D-100” und “Comfortel D-200” ab und sind für 114 beziehungsweise 139 Euro im Fachhandel erhältlich. Die neue Tastenerweiterung “Comfortel D-XT20i” kann ebenfalls für 135 Euro bei Reseller-Partnern erworben werden.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Auerswald GmbH & Co. KG