Schwerpunkte

Internet of Things

Mehr IoT durch integrierten Ansatz

04. August 2016, 13:28 Uhr   |  Autor: Alexander Schlager / Redaktion: Markus Kien | Kommentar(e)


Fortsetzung des Artikels von Teil 2 .

Expertenkommentar: Plattform für integrierte Lösungen

Mark Bartolomeo,  Vice President of Connected Solutions, Verizon
© Verizon

Mark Bartolomeo, Vice President of Connected Solutions, Verizon

Mark Bartolomeo: Bei Verizon sind wir dabei, das Internet of Things mit dem Ziel zu vereinfachen, seine Marktakzeptanz zu beschleunigen, und zwar für Verbraucher und Unternehmen gleichermaßen, um damit mehr Lösungen auf den Markt bringen zu können. Thingspace, eine neue IoT-Plattform, mit der Kunden ihre IoT-Deployments und alle damit zusammenhängenden Daten – vom Device über das Netzwerk bis zur Anwendung – Ende-zu-Ende selbst managen können, ist eine unserer Entwicklungen.

Die Plattform ist die Basis für die Einführung integrierter Lösungen und für die rasche und problemlose Implementierung von IoT-Lösungen durch Unternehmen. Partner können ihre Services vermarkten und Entwickler können in einer offenen Umgebung Anwendungen erstellen. Die Plattform ist für große Datenmengen ausgelegt, die sie dann rasch analysiert und in Daten münzt, die verwertbare Informationen darstellen.

Seite 3 von 4

1. Mehr IoT durch integrierten Ansatz
2. Beispiele: Blaupausen für Wertschöpfung dank IoT
3. Expertenkommentar: Plattform für integrierte Lösungen
4. Hintergrund: Treiber für das IoT

Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Linkedin teilen Via Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Verizon Business Dortmund, Verizon Business Dortmund