Schwerpunkte

Digital Workplace

Mehr Büro für weniger Kosten

30. Juni 2020, 12:30 Uhr   |  Autor: Carl Standertskjold-Nordenstam / Redaktion: Diana Künstler

Mehr Büro für weniger Kosten
© 123rf

Wer sein Unternehmen mit AV- und Digital-Signage-Technik zum Smart Office umgestaltet, kann das Arbeitsumfeld in vielen Bereichen vereinfachen. Gerade kleine und mittlere Unternehmen profitieren von bezahlbaren Workplace-Management-Lösungen, die verknüpfte Geräte steuern und Prozesse automatisieren.

Heute definieren viele digitale Technologien unsere Arbeitsumgebung. Sie prägen nicht nur die Kundenkommunikation, sondern auch die interne Zusammenarbeit. Kein Unternehmen, das fit sein will für die Anforderungen von morgen, kommt am digitalen Arbeitsplatz vorbei. Viele befinden sich gerade in der Orientierungs- und Planungsphase. Einige sind bereits mitten in der Digitalen Transformation und entwickeln Konzepte für eine neue Arbeitsumgebung.

KMUs haben Digitalisierung im Blick
Auch kleine und mittlere Betriebe sind auf der Suche nach einer klaren Strategie und bezahlbaren Lösungen, wie sie moderne Technologien am Arbeitsplatz einsetzen können. Die Herausforderung ist groß, Geräte und Arbeitsbereiche effizient zu verwalten und gleichzeitig eine konsistente Kommunikationsumgebung zu schaffen. Hierbei stehen sie vor der Aufgabe, die Digitalisierung sowohl aus technischerals auch aus unternehmerischer Sicht unter dem Aspekt der Zukunftsfähigkeit zu betrachten. Also genau zu prüfen, was für das jeweilige Unternehmen nötig, möglich und bezahlbar ist. Das erklärte Ziel lautet: Den Arbeitsplatz von morgen an die Anforderungen moderner Nutzer und Arbeitsweisen anpassen und gleichzeitig die individuellen Unternehmensziele erreichen. Denn die moderne Technik soll die Arbeit in vielen Bereichen vereinfachen – sei es AV, IT oder Facility Management. Um das Potenzial eines Smart Office voll auszuschöpfen, ist es entscheidend zu wissen, wie und welche verfügbaren Lösungen zum Einsatz kommen können – und das vom Empfangsbereich bis zum Konferenzraum.

Kurzgefasst: Smart Office

Das Smart Office wird gemeinhin gerne als Lösung für das Büro der Zukunft gehandelt. Unter dem Begriff werden in der Regel zahlreiche Technologien und Funktionen subsummiert, die in modernen, vernetzten Büroflächen Anwendung finden. Vorrangiges Ziel ist es dabei, dem Nutzer eine Reihe von spezialisierten Arbeitsbereichen anzubieten, weshalb sich die Ausstattung vor allem an den geforderten Funktionen orientiert. Im übergeordneten Kontext Smart Building kann ein vernetzes Büro auch dazu beitragen, eine höhere Energieeffizienz zu erreichen und sowohl die Umwelt- als auch die Budgetbelastung zu reduzieren. (DK)

Seite 1 von 3

1. Mehr Büro für weniger Kosten
2. Schwachstellen identifizieren
3. Recycling lohnt sich

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Innovatoren identifizieren, fördern und halten
Herausforderung und Chance zugleich
Anforderungen der neuen Meeting-Kultur
On- und Offboarding als neuralgische Punkte
Push für die Zusammenarbeit der Zukunft

Verwandte Artikel

SONY Deutschland GmbH Professional Solutions Europe