Schwerpunkte

All-IP

Langsames Herausaltern

27. August 2019, 10:30 Uhr   |  Stefan Adelmann | Kommentar(e)


Fortsetzung des Artikels von Teil 1 .

„Können nicht mithalten“

Tarik Erdemir Lancom ISDN VoIP All-IP Telefon
© Lancom

Tarik Erdemir, Vice President Router & VPN-Gateways bei Lancom

Doch auch wenn eine Überbrückung der alten Systeme eine unkomplizierte und vor allem kostengünstige Lösung darstellt, kann sie in den wenigsten Fällen langfristig sein. Denn mögliche Nachteile würden laut Lancom-Experte Erdemir vor allem im Alter der ISDN-Technologie und darin liegen, dass die Anlagen nicht mehr weiterentwickelt werden. Das schafft nicht nur potenzielle Sicherheitslücken, sondern gestaltet auch die Beschaffung von Ersatzteilen schwierig, sollte es zu einem Ausfall kommen. Darüber hinaus sind auch die technischen Möglichkeiten deutlich eingeschränkt. „Sie können in puncto Funktionsumfang schlicht nicht mehr mit IP-basierten Anlagen und TK-Diensten aus der Cloud mithalten. Auch Unified-Communication-and-Collaboration-Lösungen können nur im Zusammenspiel mit IP-Telefonie ihre große Funktionsvielfalt umsetzen“, so Erdemir.

Langfristig führt also kein Weg am Austausch der ISDN-Geräte vorbei, um eine zukunftssichere Infrastruktur im eigenen Unternehmen betreiben zu können. Dennoch geht Randolf Mayr von Bintec Elmeg davon aus, dass „wir in der langlebigen TK-Welt noch einige Jahre auf ISDN-Equipment stoßen“ werden. Die Länge dieser Übergangszeit werde unter anderem davon abhängen, wie viele Vorteile mit den moderneren Lösungen gegenüber der alten Technologie einhergehen. Aber auch der jeweilige Anschaffungszyklus spielt eine entscheidende Rolle, der in vielen Unternehmen in kommender Zeit enden dürfte. „Wir merken in unseren Projekten heute bereits eine deutliche Nachfrageverlagerung von ISDN- zu IP-Technologien“, sagt Erdemir. „Für 2020 erwarten wir einen ISDN-Anteil von 30 Prozent.“

Seite 2 von 4

1. Langsames Herausaltern
2. „Können nicht mithalten“
3. Stabile Technologie
4. Erheblich gestiegene Anforderungen

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Deutsche Telekom will 13 Milliarden in Netzausbau investieren
Telekom in guter Ausgangslage für geplanten US-Deal
Mit Virtualisierung und Cloud zum
Win-Win für Anbieter und Verbraucher
Vodia Networks geht europäischen Markt an

Verwandte Artikel

funkschau