LTE

Kuck‘ mal, wer da spricht...

29. November 2011, 15:08 Uhr | Ralf Johanning, freier Journalist | Kommentar(e)

Fortsetzung des Artikels von Teil 3

Eine Frage der Zeit

Noch bleibt den Mobilfunknetzbetreibern ein wenig Zeit. Die ersten LTE-fähigen Mobiltelefone werden wohl nicht mehr 2011 auf den Markt kommen. Einige sprechen sogar davon, dass es noch bis zu drei Jahre dauern könnte, bis die Telefone verkauft werden. Doch bis dahin sollte die Architektur der Übertragung stehen. Es ist damit zu rechnen, dass Viele mit CSFB starten werden. So besteht zumindest für Internetanbindungen schon mal eine hohe Datenrate, wenn LTE vorhanden ist. Denn nur dort, wo LTE und die anderen Mobilfunktechniken verfügbar sind, hat das Geschäftsmodell einen Sinn. In großen Städten und Ballungsräumen, wo man auch noch mit einer hohen Datenrate im Frequenzbereich von 2.500 und 2.690 MHz arbeiten kann, wäre es vorübergehend bestimmt interessant. Problematischer wird es dann im ländlichen Raum, wenn auch andere Mobilfunktechniken nicht verfügbar sind.

Etwas Zeit benötigt wahrscheinlich noch IMS. Nur Netzbetreiber, die bereits intensiv in die Architektur investiert haben, werden bald damit aufwarten können. Mit ihr sind umfangreiche Multi-Media-Serviceangebote möglich. Auch die Fragen des Roamings wären hier schon weitgehend beantwortet.

Für Netzbetreiber bleiben noch einige Fragen offen, um am neuen Standard erfolgreich partizipieren zu können. Sie haben eine schwere strategische Entscheidung zu treffen. Liegen sie mit ihrer Lösung daneben, kann das teuer werden. Dabei ist auch zu beachten, wie die Hersteller der Endgeräte reagieren werden. Je nach Modell hat es unterschiedliche Auswirkungen auf die Erfahrungen der Anwender. Sollten sie mit der Lösung nicht zufrieden sein, dann werden sie sich anderen Netzbetreibern zuwenden. Hinzu kommt das eigene Back-up-System. Es sollte möglichst mit der neuen Technik kompatibel sein, beziehungsweise die Investitionen sollten sich in Grenzen halten. Sobald die richtige Wahl getroffen ist, wartet ein großer Markt auf die Netzbetreiber, denn das Nutzungsverhalten der Kunden geht immer mehr in Richtung Einsatz des mobilen Internets mit großen Datenmengen.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

  1. Kuck‘ mal, wer da spricht...
  2. Theorie vs. Praxis
  3. Heraus mit der Sprache!
  4. Eine Frage der Zeit

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Seven Principles AG

Breitband

Anbieterkompass