Audiospezialist restrukturiert

Jabra baut EMEA-Organisation um

11. Mai 2017, 14:34 Uhr | | Kommentar(e)
Jabra Evolve 75
Argumente für den Fachhandel: Auf der TOP 2017 von Ingram Micro hat Jabra vor Kurzem das Evolve 75, ein schnurloses Bluetooth-Headset für den Prosumer, vorgestellt.
© Jabra / GN Audio

Im Zuge dieser Neuausrichtung übernimmt Diana Nour El Din die neu geschaffene Rolle Managing Director EMEA Channel. Gregor Knipper ist neuer Managing Director für Jabra Business Solutions in der Region EMEA Central.

Diana Nour-El-Din, Managing Director DACH bei Jabra Business Solutions
Diana Nour-El-Din, ab sofort Managing Director EMEA Channel
© GN Netcom

Diana Nour El Din wird in der Position als Managing Director EMEA Channel den Fokus auf den Channel europaweit koordinieren und gemeinsam mit den europäischen Ländergesellschaften sicherstellen, dass Vertriebspartnerschaften intensiviert werden. Diana Nour El Din blickt auf eine langjährige Tätigkeit im Unternehmen zurück. Nach Ihrem Einstieg im Jahr 2002 im Marketing durchlief sie verschiedene Führungspositionen im Marketing und Sales Management und legte in dieser Zeit unter anderem den Grundstein für Kooperationen mit strategischen Partnern. Nach dem Abschluss eines berufsbegleitenden MBAs an der Hochschule St. Gallen leitete sie ab 2012 erfolgreich die Geschicke von Jabra als Managing Director DACH.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass
Gregor Knipper, Managing Director für Jabra Business Solutions EMEA Central
Gregor Knipper: "Als Händler muss man heute schauen, wo man bleibt. Headsets sind mit ihrer Funktionsvielfalt, der einfachen Handhabung und der Unterstützung des 'New Way of Working' gute Produkte, um auch Neukunden anzusprechen."
© Jabra/GN Audio

Knippers Ziel als neuer Managing Director für Jabra Business Solutions in der Region EMEA Central wird es sein, Jabras Position in DACH bei innovativen Sound-Lösungen für Unified Communications und Contact Center zu festigen sowie die Marktposition in Osteuropa und Russland weiter auszubauen. “Die Headsetpenetration liegt im EMEA Central-Bereich, was Office-Umgebungen anbelangt, derzeit bei circa 20 Prozent”, so der Managing Director. Das Potenzial für den Channel sei entsprechend hoch - vor allem, wenn es um die Adressierung von SME (Small and Medium Enterprises) gehe. Auch Gregor Knipper kann langjährige Erfahrungen und Erfolge in leitenden Funktionen bei Jabra vorweisen. Zuletzt war er fünf Jahre lang als Managing Director für die Regionen Benelux, Naher Osten, Afrika, Russland und Osteuropa verantwortlich. In den Jahren 2007 bis 2011 war er bereits als Country Manager Deutschland und Marketing Manager EMEA Central tätig.

Durch die Zusammenlegung von DACH, Osteuropa und Russland reduziert Jabra zudem die Anzahl seiner Vertriebsregionen in EMEA, um nach eigener Aussage flexibler und schneller am Markt agieren zu können.


Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Jabra GN Mobile (GN Netcom A/S)

Unified Communications

Anbieterkompass