QSC

IP-Centrex - Die Probe aufs Exempel für QSC

31. Januar 2011, 9:28 Uhr | Diana Künstler | Kommentar(e)

Fortsetzung des Artikels von Teil 5

Allgemeine Rahmenbedingungen

 funkschau: Die Kosten sind bitte so detailliert wie möglich aufzuschlüsseln.

Kosten IPfonie centraflex nur Lizenzen ((Telefone stellt der Kunde selbst):

  • 250x Arbeitsplatz Lizenz: 4,50€ x 250 = 1125,00€
  • 20x Analog Adapter: 6,50€ x 20 = 130,00€ (wenn mehrere Faxgeräte in der Nähe zusammenstehen können ggf. zwei Faxgeräte mit einen Analog Adapter bedient werden und würden sich dann reduzieren)
  • 3x Vermittlungsplatz Receptionist: 25,00€ x 3 = 75,00€
  • 10x Callcenter: 4,00€ x 10 = 40,00€
  • 1x Supervisor: 21,50€ x 1 = 21,50€
  • Gesamtlösung im Monat für "IPfonie centraflex": 1391,50€

Kosten IPfonie centraflex mit Arbeitsplatzpaketen inkl. IP-Telefon Snom 370:

  • 230x Arbeitsplatzpaket Snom 370: 11,25€ x 230 = 2587,50€
  • 20x Arbeitsplatzpaket Analog Adapter: 11,75€ x 20 = 235,00€ (wenn mehrer Faxgeräte in der Nähe zusammenstehen können ggf. zwei Faxgeräte mit einen Analog Adapter bedient werden und würden sich dann reduzieren)
  • 3x Vermittlungsplatz Receptionist: 25,00€ x 3 = 75,00€
  • 10x Callcenter: 4,00€ x 10 = 40,00€ 
  • 1x Supervisor: 21,50€ x 1 = 21,50€
  • Gesamtlösung im Monat für "IPfonie centraflex" inkl. Snom 370: 2959,00€

funkschau: Vertragslaufzeit und -Flexibilität. Inwiefern ist der bestehende Vertrag abänderbar, sollte das Unternehmen sich innerhalb kürzester Zeit vergrößern oder auch verkleinern?
QSC: Das lineare per Seat Modell ist immer individuell für einen Arbeitsplatz bestellbar. Telefon-Hardware kann gemietet oder gekauft werden. Die Vertragslaufzeit ist wählbar zwischen 12, 24, 36, 48, und 60 Monaten. In Abhängigkeit des Geschäftsmodells Miete/Kauf kann der Vertrag kurzfristig den neuen Gegebenheiten angepasst werden.

funkschau: Wie sieht es mit dem Service aus (Hotline wann erreichbar, Wartung, usw.)?
QSC: Eine kostenfreie 0800er-Service-Hotline steht 365 Tage im Jahr, 24 Stunden am Tag, zur Verfügung.

funkschau: Welche Komponenten sind sowohl im Unternehmen als auch in den Filialen erforderlich, um Redundanz, Betrieb und Sicherheit gewährleisten zu können?
QSC: "IPfonie centraflex" ist hoch redundant über Backupsystem und zusätzlich über zwei verschiedene QSC-Standorte in verschiedenen Städten ausgelegt.

Für die Anbindung an das QSC-NGN bietet QSC dem Kunden die Möglichkeit einer Backupleitung über die Deutsche Telekom oder in den Regionen, wo die QSC ein WLL-Netz bereitstellen kann.

Unabhängig von der Anbindung, sobald der "IPfonie centraflex"-Server merkt, das keine Verbindung mehr zu dem Telefon besteht, erfolgt für eingehende Anrufe das Backuprouting auf eine für diesen Teilnehmer hinterlegten alternative Rufnummer. Dabei ist es ohne Bedeutung, was der Grund für die fehlende Verbindung ist. Damit sichert QSC auch Ausfälle innerhalb der Kundeninfrastruktur ab. Dieses erfolgt für jede Nebenstelle individuell und kann durch den Nutzer jederzeit geändert werden. Das Backuprouting greift immer punktgenau bei den Teilnehmern, wo gerade die Verbindung zu System gestört ist und nicht automatisch bei allen.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

  1. IP-Centrex - Die Probe aufs Exempel für QSC
  2. Centrex-Anlage
  3. Fixed-Mobile-Convergence
  4. Callcenter
  5. Unified-Communications und Datensynchronisation
  6. Allgemeine Rahmenbedingungen

Verwandte Artikel

QSC AG

Cloud

Matchmaker+