3D-Update für Webex-Videokonferenzen

Im Web-Meeting Objekte in 3D betrachten

26. August 2022, 13:30 Uhr | Autor: Wilhelm Greiner | Kommentar(e)
Webex mit 3D-Objekt
© Cisco

Mit der neuen 3DFrame-Integration von Vection Technologies in die Web-Collaboration-Lösung Webex können sich Meeting-Teilnehmer laut Webex-Hersteller Cisco in einer virtuellen 3D-Umgebung frei bewegen.

Ein verteiltes Team könne dadurch Objekte im Meeting von allen Seiten betrachten, wie man es aus Multi-Player-Online-Spielen oder dem sogenannten Metaverse her kennt. Für derlei 3D-Präsentationen gibt es, wie der US-Konzern betont, viele sinnvolle Einsatzgebiete: vom Vertrieb über den technischen Support und Schulungen bis hin zur Entwicklung.

Die Erstellung der 3D-Umgebung ist laut Cisco-Angaben einfach: Sie basiere auf bereitstehenden Vorlagen oder importierten Modellen und Multimedia-Inhalten. Dazu zählen Videos, Bilder, PDF-Dateien und komplexe 3D-Objekte wie Autos oder Möbel. Erforderlich sei lediglich ein Vection-Account. Mit einem Klick in Webex-Meeting unter „Eingebettete Apps“ und dann „Für alle öffnen“ gelangen die Beteiligen direkt in die virtuelle Umgebung, so Cisco.

Selbst komplexe Designs und Animationen könne man mit wenigen Klicks erstellen, spezielles Entwickler-Know-how sei nicht erforderlich. Die Bedienung könne mit einem VR-fähigen (Virtual Reality) Desktop oder aber per VR-Headset erfolgen; dank Tastaturbedienung sei aber auch dies nicht unbedingt nötig.
 
Die 3DFrame Embedded App von Vection Technologies ist ab sofort im Webex App Hub erhältlich.

Zuerst erschienen auf lanline.de.

Anbieter zum Thema

zu Matchmaker+

Verwandte Artikel

Cisco Systems GmbH

Unified Communications

Matchmaker+