Schwerpunkte

Network-Functions-Virtualization

Highspeed-NFV-Switch

08. Mai 2014, 10:55 Uhr   |  Ralf Ladner

Highspeed-NFV-Switch
© funkschau

Wind River erzielt bahnbrechende Performance-Werte für NFV-optimierten "Accelerated vSwitch"

Wind River hat mit seinem "Accelerated Virtual Switch (vSwitch)", integriert in dem für Network-Functions-Virtualization entwickelten Wind-River-Carrier-Grade-Communications-Server, branchenweit führende Performance-Werte erreicht. Der "Accelerated vSwitch" kann in einer praktischen Anwendung mit bidirektionalem Datenverkehr mit nur zwei Prozessor-Cores auf einer Industriestandard-Server-Plattform 12 Millionen Datenpakete pro Sekunde an Gast-VMs (Virtual Machines) liefern. Dies sei die zwanzigfache Performance der "Standard Open vSwitch (OVS) Software" typischer Enterprise-Rechenzentren.

Da Service-Provider verstärkt NFV-Architekturen einsetzen, um die Betriebskosten für ihre Netze zu senken und die Implementierung neuer Value-Added Dienste zu beschleunigen, repräsentiert der "vSwitch" eine Schlüsselfunktion innerhalb der Infrastruktur-Plattform, auf der VNFs (Virtualized Network Functions) laufen. Die Performance des Vswitch bestimmt die Bandbreite des von den VNFs verarbeiteten Netzwerk-Datenverkehrs und wirkt sich direkt auf die Gesamtkosten der Plattform aus. Weil Service-Provider letztlich Umsatz aus Diensten generieren werden, die auf virtualisierten Applikationen basieren, ist es wichtig, die von der Vswitch-Funktion benötigten Prozessor-Ressourcen zu minimieren und die für VNFs verfügbaren Ressourcen zu maximieren.

Der "Accelerated vSwitch" kann in einer praktischen Anwendung mit bidirektionalem Datenverkehr mit nur zwei Prozessor-Cores auf einer Industriestandard-Server-Plattform 12 Millionen Datenpakete pro Sekunde an Gast-VMs (Virtual Machines) liefern. Dies sei die zwanzigfache Performance der "Standard Open vSwitch (OVS) Software" typischer Enterprise-Rechenzentren. Mit unbegrenzter Skalierbarkeit bei der Instanziierung auf mehreren Cores ist diese laut Wind River branchenweit führende Leistungsfähigkeit mit bis zu 33 Prozent weniger CPU-Ressourcen als bei anderen kommerziellen Lösungen und ohne spezielle Hardware-Beschleunigung erreichbar.

”Als Schlüsselelement in unserem Carrier-Grade-Communications-Server wurde unser Accelerated-Vswitch von Grund auf so entwickelt, dass er die Carrier-Grade-Leistungsmerkmale enthält, die für Telekommunikationsnetze mit sechs ”9s” Verfügbarkeit von entscheidender Bedeutung sind,” sagt Mike Langlois, General Manager des Communications Business von Wind River. ”Zum Beispiel bietet der Accelerated-Vswitch schnelle Konvergenz während der Live-Migration von VMs, während der Einfluss von ’Dirty Page Updates’ minimiert wird. Um eine optimale Zuordnung von Ressourcen zu erlauben, bietet der Vswitch deterministische Processing-Performance ohne den Jitter von über 10 Prozent beim "Standard Open vSwitch". Protokolle wie LAG, VLAN Tagging und VXLAN liefern die Security-Funktionen, die für Telekommunikationsnetze unabdingbar sind.”

Seite 1 von 2

1. Highspeed-NFV-Switch
2. Schnelle Implementierung virtualisierter Applikationen

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Wind River Systems GmbH