Cloud-Computing

Gibt es die maßgeschneiderte Cloud?

22. März 2011, 15:05 Uhr | Claudia Rayling, funkschau-Redaktion | Kommentar(e)

Fortsetzung des Artikels von Teil 3

My Cloud

Studien belegen: Der Cloud-Markt in Deutschland wird 2011 kräftig an Fahrt aufnehmen. Laut Techconsult soll das Geschäftsvolumen um über 45 Prozent auf 564 Millionen Euro anschwellen. Fast 40 Prozent der deutschen Unternehmen haben regelmäßig mit signifikanten Belastungsspitzen im IT-Umfeld zu kämpfen. Während sich vor allem die mächtigen Konzerne das große Geld mit der Cloud versprechen, können gerade die KMUs die meisten Vorteile aus Cloud-Computing ziehen. So ermöglicht ihnen die Wolke IT-Dienstleistungen, die sie sonst nicht ohne weiteres bereitstellen könnten. Die Strategie senkt somit nicht nur ihre IT-Kosten, sondern ermöglicht ihnen mehr Agilität im globalisierten Wettbewerb.

Auf der Suche nach der individuellen Cloud sei Unternehmen eines gesagt: Technisch ist fast alles möglich. Die Individualität des jeweiligen Modells ist vielmehr abhängig von der Flexibilität und Anpassungsfähigkeit des Cloud-Anbieters. Ob die Wolke letzten Endes hält, was sie verspricht, hängt unter anderem von Geschäftsmodell und Branche des Unternehmens ab. Welche Wahl der Kunde auch immer trifft: „Insellösungen helfen nur dem Cloud-Anbieter“, davon ist auch Dr. Michael Pauly von T-Systems überzeugt.

Jörg Lämmers, Pressesprecher beim Internet-Service-Provider 1 &1, geht sogar noch einen Schritt weiter. Die individuell zugeschnittene Cloud, so glaubt er, wird in der Praxis von verschiedenen Anbietern kommen. Dreh- und Angelpunkt ist hier wieder die zuvor erwähnte Interoperabilität der Anwendungen und Plattformen, die derzeit noch nicht umfassend gewährleistet werden kann. „Dies wird aber kommen, beispielsweise durch Single-Sign-On und einheitliche Schnittstellen“, prognostiziert Lämmers. 1 & 1 setzt derweil auf SaaS-Lösungen, insbesondere Geschäftsanwendungen für KMUs. Entscheidend hierbei: Sämtliche Cloud-Apps sollen im Sinne von Interoperabilität und Usability nahtlos mit den von 1 & 1 zur Verfügung gestellten Kommunikations- und Kollaborationswerkzeugen zusammenarbeiten.

Woran es heute maßgeblich noch mangelt, ist eine umfassende und vor allem verlässliche Beratung. Wenn selbst die Berater und Anbieter die Chancen der Wolke nicht voll ausschöpfen und daraus kein profitables Geschäftsmodell ableiten, müssen sie langfristig auf einen gewichtigen Anteil ihres Klientels verzichten – denn mit 564 Millionen Euro Geschäftsvolumen alleine in Deutschland stellt Cloud-Computing alle anderen IT-Marktsegmente deutlich in den Schatten.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

  1. Gibt es die maßgeschneiderte Cloud?
  2. Kein Blindflug!
  3. Die Qual der Wahl
  4. My Cloud
  5. Expertenkommentar Telemaxx Kommunikation
  6. Expertenkommentar Tieto Deutschland
  7. Expertenkommentar von Cable & Wireless Worldwide
  8. Expertenkommentar von Cisco

Das könnte Sie auch interessieren

Verwandte Artikel

Detecon International GmbH, Pironet NDH AG, T-Systems Freiburg

Anbieterkompass