Freshconnect

Freshworks launcht "Contextual Collaboration"-Lösung

30. August 2018, 15:20 Uhr | Axel Pomper | Kommentar(e)
Partner, Digitalisierung
© Sergey Nivens / fotolia.com

Freshworks stellt eine neue "Contextual Collaboration"-Lösung für die Zusammenarbeit von Support- und Vertriebsteams vor. Die Lösung, die unter dem Namen Freshconnect eingeführt wird, steht ab sofort Benutzern von Freshdesk und Freshsales zur Verfügung.

Freshconnect bietet den Benutzern während des Kollaborationsprozesses Kundeninformationen in Echtzeit, so dass der Kontext stets erhalten bleibt. Mit Freshconnect werden die Kommunikationsverläufe sofort mit den anfänglichen Kundentickets oder Abschlüssen verbunden, wobei die gesamte Kommunikation automatisch als Bestandteil des Kundendatensatzes gespeichert wird. Folglich sollen Kundenserviceteams die Problemlösung beschleunigen und dem Kunden so eine außergewöhnliche und reibungslose Erfahrung bieten können, da die gesamte Kommunikation Teil der 360-Grad-Kundensicht wird.

„Heutzutage dreht sich bei der Zusammenarbeit alles um konkrete Aufgaben wie die Lösung eines Kundenproblems oder einen Geschäftsabschluss. Und trotzdem berücksichtigen die Tools, die die meisten Unternehmen verwenden, diese Tatsache nicht. Vielmehr werden häufig langatmige, unwesentliche Gespräche höher priorisiert als Kundenkontext“, sagte Girish Mathrubootham, CEO und Gründer von Freshworks. „Freshconnect löst dieses Problem, indem sofort jedem, der zur Mitarbeit an einer Aufgabe eingeladen wurde, historische Daten zur Verfügung gestellt werden, die sich in Echtzeit aktualisieren. Da der Kontext im Mittelpunkt unserer Tools steht, können die Teams ihre Kunden umfassender und effizienter betreuen.“

Freshconnect verfügt laut Hersteller über die nachfolgenden Funktionen und Merkmale:

  • Abgleich zwischen Agenten und Mitarbeitern: Mit Freshconnect steht der gesamte Gesprächsverlauf eines Tickets sowohl den Freshdesk-Benutzern als auch beteiligten Mitarbeitern zur Verfügung.
  • Priorisierung von Kontext vs Gesprächen: Die Gesprächsverläufe werden in Freshconnect nach Kundenkontext und nicht nach Teams organisiert. Teambasierte Threads ermöglichen zwar schnelle und gleichzeitige Gespräche, dabei kann jedoch wertvoller Kontext verloren gehen. Mit Freshconnect sollen Benutzer einzelne Gespräche, die aus dem ursprünglichen Ticket oder Geschäftsabschluss hervorgegangen sind, mühelos nachverfolgen können.
  • Gezielte Diskussionen führen: Freshconnect will die Kommunikation effizienter machen, weil sich Benutzer auf die aktuelle Aufgabe konzentrieren können. Mitarbeiter können nur die Gesprächsverläufe abrufen, zu denen sie eingeladen wurden, und müssen nicht eine Vielzahl separater Gespräche durchsehen, die für sie nicht relevant sind.

Preise und Verfügbarkeit

Freshconnect ist für bestehende Freshdesk- und Freshsales-Kunden ab sofort kostenlos verfügbar. Freshconnect soll zudem in weitere Freshworks-Produkte integriert werden.

Anbieterkompass Anbieter zum Thema

zum Anbieterkompass

Verwandte Artikel

funkschau

Call- und Contact-Center

Anbieterkompass