Schwerpunkte

Crestron

Erweiterung AV-over-IP-Content-Distribution-Plattform

22. September 2020, 13:48 Uhr   |  Antje Müller | Kommentar(e)

Erweiterung AV-over-IP-Content-Distribution-Plattform
© Andriy Popov - 123rf

Der Anbieter von Arbeitsplatztechnologie erweitert seine Plattform zur Übertragung von Audio- und Videoinhalten. Mit den neuen Modellen der "DM NVX" soll mehr Flexibilität und Interoperabilität geboten werden.

Gerade in diesen Zeiten gewinnt die dynamische Bewegung von Audio- wie Video-Inhalten zwischen Büro, Besprechungsraum oder auch öffentlichen Einrichtungen zentrale Bedeutung. Anwendungen wie Videokonferenzen oder auch Live-Veranstaltungen bis hin zu Plattformen zum virtuellen Lernen sind gefragt. Anwender erwarten dabei robuste und sichere AV-over-IP-Lösungen, die die Kontrolle von Inhalte ermöglichen, insbesondere unter ständig wechselnden Umgebungen. Crestron, als Anbieter von unter anderem AV-over-IP-Signalverteilungsplattformen erweitert jetzt seine Distributions-Plattform "DM NVX" und kündigt neue Funktionen und Modelle an.

Crestron
© Crestron

Mit der erweiterten AV-over-IP-Signalverteilungsplattformen "DM NVX" kündigt Cestron neue Funktionen zur Erhöhung der Interoperabilität und Sicherheit seiner Arbeitsplatztechnologie an.

Zu den neuen Funktionen der DM-NVX-Plattform gehören unter anderem zeitgemäße Verschlüsselungs- und Sicherheitsstandards und eine formatunabhängige, mehrschichtige Technologie. Angepasst an den aktuellen Industriestandard und den neuesten Formaten unterstützen die neuen Modellen "DM-NVX-360" und "DM-NVX-363" nun auch AES67, Dolby Vision, HDR10+ und POE+. Die Mehrschicht-Technologie soll dabei sicherstellen, dass alle Inhalte und nicht nur ein Teil über eine einzige Leitung übertragen werden. Erreicht werden sollen, laut dem Anbieter, eine hohe Bildqualität, Latenzfreiheit, und eine vollständige Verwaltung sowie Kontrolle. Gegenüber einer festen Architektur besitzt die Technologie eine höhere Interoperabilität und kann flexibel, je nach Bedarf skaliert werden. Auch eine sichere und pixelgenaue Verarbeitung der Übertragung von Audio- und Video-Daten soll garantiert sein. Sichergestellt wird, dass "jedes Bild, ob dynamisch oder statisch, in atemberaubender 4K-Qualität so gut wie die Quelle ist", so das Unternehmen. Dazu sei es „Im heutigen Klima wichtiger denn je, Inhalte sicher und geschützt in jedem Raum zu teilen“, wie Alex Peras, Manager, Digital Media Product Management bei Crestron betont. „Mit unseren DM-NVX-Produkten der nächsten Generation ist es einfach, Inhalte auf sichere und zuverlässige Weise zu entwickeln, bereitzustellen, zu verteilen und zu steuern – über Hunderte von Endpunkten in jedem Netzwerk und an jedem Ort.“

Die nächste Generation der DM-NVX-Plattform wird am 30. September 2020 verfügbar sein. Zwei neue Optionen beinhaltet DM-NVX-360 und DM-NVX-363, einschließlich Downmix und Dante®-Unterstützung.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Crestron Germany GmbH